Das Jugendblasorchester des Musikzugs Ennest lädt gemeinsam mit den kleinsten Nachwuchsmusikern der Zukunftsmusik in die Schützenhalle Ennest ein. Am 25. März 2012 ab 17.00 findet das diesjährige Konzert unter dem Motto „Islands“ statt.

Jugendblasorchester Attendorn 2012

Eröffnet wird das Konzert von den Jungen und Mädchen der Zukunftsmusik. Die 25 Kinder führen die Stücke „Land of the Pharaohs“ von Kees Vlak und „A Prehistoric Suite“ von Paul Jennings auf. Die jüngsten Mitglieder des Musikzugs Ennest sind zwischen 9 und 14 Jahre alt und spielen in dieser Besetzung seit 2010 zusammen. Die beiden Stücke wurden in den wöchentlichen Proben gemeinsam mit ihrem Dirigenten Frank Regeling einstudiert.

Im Anschluss startet das Jugendblasorchester unter der Leitung von Thomas Ludwig die musikalische Rundreise zu den verschiedensten Inseln. Los geht’s in Japan, auf der japanischen Hauptinsel Honshu. Dort liegt östlich der Stadt Nara der Berg Wakakusa, was so viel heißt wie „junges Gras“. Am Fuße des Berges gibt es viele berühmte Tempel und Schreine. Jährlich am 15. Januar wird der komplette Berg mit Fackeln erleuchtet und erhellt den Nachthimmel über Nara. Das Werk „Fanfare of Wakakusa Hill“ wurde im August 1998 von Itaru Sakai komponiert.

Im Hauptwerk des Konzerts, „Ekato“ von Sven van Calster, geht die Reise auf die griechiche Insel Kos. Das Stück wurde zum 100-jährigen Bestehen der königlichen Blaskapelle „De Strijders“ Belgien in Auftrag gegeben. Daher auch der Name Ekato, das griechische Wort für 100. Die Musik beschreibt wunderschöne Landschaften, das rege Treiben im Hafen und in einem festlichen Finale die Ritterburg St. John.

Als letztes Stück vor der Pause präsentiert das Jugendblasorchester die Filmmusik zu dem historischen Kriegsdrama „Braveheart“. Die von James Horner komponierte Filmmusik war für einen Oskar und den Golden Globe nominiert. Der mit fünf Oskars ausgezeichnete Film mit Mel Gibson als Produzent, Regisseur sowie in der Hauptrolle als William Wallace spielt im Schottland des 13. Jahrhunderts und ist ein ungemein packendes und eindringliches Schlachtenepos, welches die rauen und dunklen Tage des Mittelalters beschreibt und eine Lanze für das unbändige Verlangen nach Selbstbestimmung und Freiheit bricht. Die imposante Musik garantiert Höchstspannung und Gänsehaut!

Nach der Pause setzt das Jugendblasorchester die Reise um die Welt fort. Das Inselhopping führt die Musiker und ihr Publikum in die Karibik. Die Zuhörer dürfen sich auf heiße Rhythmen und fetzige Melodien freuen. Urlaubsfeeling ist vorprogrammiert!

Zum Abschluß geht’s ans Ende der Welt – mit der Filmmusik zu „Pirates of the Caribbean“ in einem Arrangement von Ted Ricketts.

Alle Musikinteressierten, die Lust bekommen haben, selbst einmal mit auf der Bühne zu sitzen, sind jederzeit eingeladen, eine der Proben zu besuchen oder sich bei einem Mitglied des Musikzugs zu melden. Nachwuchs, vor allem für Blechblasinstrumente, ist immer herzlich willkommen! Die Zukunftsmusik probt donnerstags von 17.45 bis 18.15 Uhr, das Jugendblasorchester im Anschluss von 18.30 – 20.00 Uhr. Ansprechpartner ist Boris Wortmann, Jugendwart des Musikzugs (boris.wortmann(at)musikzug-ennest.de).

Die Nachwuchsmusiker des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ennest freuen sich auf ein tolles Konzert vor hoffentlich zahlreichem Publikum! Der Eintritt ist frei!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here