Toni Teipel Attendorn im Jahr 2009Toni Teipel,  ein Attendorner Urgestein und einer der letzten Hüter des Attendorner Platt, ist in der Nacht zum Mittwoch 90-Jährige verstorben.

Wir durften Toni Teipel vor drei Jahren für unsere Serie „Attendorner Zeitzeugen“ porträtieren. Neben seiner Familie werden Toni Teipel auch viele Attendorner vermissen, die ihn schätzen gelernt haben.

[flash http://www.youtube.com/v/qV9cpktLSYM]

Toni Teipel war ein Attendorner Urgestein, der immer ein Vertelleken parat hatte. Er war mit seinem Bruder Gründer der Geta Werke, die früher am Hettmecker Teich beheimatet waren. Toni Teipel war Mitbegründer des Plattdeutschen Kreises Attendorn. Weil im Jahr 1978 der damalige Jägerhaus-Wirt Dieter Auert und sein Gast Klaus-Walter Hoberg ein Stammtisch-Gespräch zwischen den Alt-Attendornern Toni Schulte, “Ede Prentler” und Toni Teipel mangels Platt-Kenntnissen nicht verstanden, sie die Sprache aber gleichwohl faszinierte, riefen sie den Plattdeutschen Kreis Attendorn ins Leben. Mit ihrem Vorhaben fanden Auert und Hoberg seinerzeit Unterstützung bei den drei Stammtischbrüdern.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here