Zum traditionellen Ehrenamtsessen konnte jetzt Uwe Beul, Leiter des Caritas Zentrum Attendorn und seine Mitarbeiter wieder vielen helfenden Händen für das vergangenen Jahr Danke sagen.

Die ehrenamtlichen Helfer des Caritas Zentrum sind eine wichtige Stütze des täglichen Lebens und helfen im Kleinen wie im Großen. Im Seniorenhaus St. Liborius ist diese Unterstützung nun schon seit 25 Jahren unentbehrlich.

„Allen, die in diesen 25 Jahren mitgeholfen, mitgearbeitet und mitgewirkt haben, ob haupt- oder ehrenamtlich, an dieser Stelle ein ganz herzliches Danke schön“, so Uwe Beul bei seiner Neujahrsansprache. Gleichzeitig nutzte der die Gelegenheit, die ehrenamtlichen Mitarbeiter auf den neusten Stand der Dinge zu bringen und wagte auch einen Ausblick auf 2012.

„Der Anbau und die Sanierung von St. Liborius sind weiter in der Planung, ob es 2012 gelingt, kann ich allerdings nicht sagen. Nach der sehr schwierigen wirtschaftlichen Situation sind wir wieder in ruhigeres Fahrwasser gekommen. Wir hoffen alle inständig, dass dies erst einmal auch so bleibt.“

Haus Mutter Anna erlebt weiterhin eine positive Entwicklung. Besonders die gelungene Ein- und Anbindung der Bewohner ins Stadtleben ist vorbildlich. „Beide Seelsorgebereiche in den stationären Einrichtungen sind sehr aktiv und bieten nicht nur ein umfassendes Angebot, sondern binden viele Menschen auch außerhalb unserer Einrichtungen ein.“

Zu Camino sind neue ehrenamtliche Hospizhelfer gekommen und schenken sterbenden Menschen viel Zeit auf ihrem letzten Weg.

Uli Mertens und sein Team von der Caritas- Station sind nicht nur wirtschaftlich erfolgreich, sondern häufiger Ausgangspunkt für die Weitervermittlung im Caritas-Zentrum, womit mehr als nur deutlich wird, dass das System Caritas-Zentrum funktioniert und viele Vorteile für die Kunden, den Menschen in Attendorn bietet. „Unter anderem auch für den Attendorner Tagestreff, der langsam aber stetig wächst und eine ideale Ergänzung für unser Angebot ist. Gabi Schulte und ihr Team sind gut unterwegs.“

Ehrenamtstreffen-Caritas-Attendorn

Als besonderes Danke schön gab es für die ehrenamtlichen Helfer ein Drei-Gänge Menu und einen unterhaltsamen Abend mit guten Gesprächen, viel Spaß und dem Wunsch, auch weiterhin auf ihren Einsatz zählen zu dürfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here