Presbyterwahl 2012
Keine Wahlen zu den Presbyterien in Attendorn

Nach dem „Wahlfahrplan“ der Evangelischen Kirche von Westfalen werden am 5. Februar die Wahlen zu den Presbyterien in ganz Westfalen stattfinden. Aber – wie in manchen anderen Gemeinden auch – nicht in Attendorn. Hier ist es nicht gelungen, mehr als acht Kandidatinnen und/oder Kandidaten zu finden, die bereit waren, für die nächsten vier Jahre das Ehrenamt einer Presbyterin oder eines Presbyters zu übernehmen.

So wurde im Gottesdienst am 18. Dezember 2011 der Wahlvorschlag mit Gerhard Brand, Wolfgang Dröpper, Rainer Jaeschke (neu), Margret Krüger, Dr. Linda Neumann, Michael Schebitz, Katharina Schulte und Martin Sporer bekannt gegeben. Einsprüche gegen diesen einheitlichen Vorschlag gab es nicht, so dass die Genannten nach der Presbyterwahlordnung als gewählt gelten.

Sie werden mit allen Presbyterinnen und Presbytern am 26. Februar dieses Jahres in einem feierlichen Gottesdienst in ihr neues beziehungsweise altes Amt eingeführt. Dabei sollen auch die turnusgemäß ausgeschiedenen Presbyter Karl-Hermann Ernst und Lars Kirchhoff verabschiedet werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here