In der vergangenen Woche fanden zwei gut besuchte Nachtwächterführungen durch die historische Hansestadt Attendorn statt.

„Hört ihr Leut und lasst euch sagen…“ hieß es wieder am vergangenen Dienstag und am Donnerstag, als zahlreiche Attendorner und Gäste der Einladung der Attendorner Hanse folgten und mit dem Nachtwächter Dieter Auert eine besondere Stadtführung zu erleben.

Der Marktplatz war mit rund zweihundert Besuchern an beiden Tagen gut gefüllt, als um Punkt 19.00 Uhr aus der Turmstube des Sauerländer Doms das alte Nachtwächterhorn erklang, um die Zeit anzublasen.

Kurz darauf marschierte das Bläsercorps „Horrido“ auf und spielten traditionelle Lieder. Die Valberter Jäger gaben ihre Salutschüsse ab. Dann begrüßte der Nachtwächter in alter Tradition die Gäste.

Im Anschluss ging es auf den Rundgang, der vorbei am Sauerländer Dom durch die Brunnengasse auf den kleinen Graben führte zum Pulverturm. Dann weiter über die Promenade zum Bieketurm und anschließend zum Wiechernkranz an der evangelischen Kirche und über die Vergessene Straße zurück zum Alter Markt. Die großen und kleinen Besucher waren sichtlich begeistert von den historischen Geschichten und Dönekes, die Dieter Auert zum Besten gab. Ein Besucher brachte es auf den Punkt: „Das war ein gelungener Abschied vom alten Jahr. Im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.“

Nachtwächterführung Attendorn
Der Nachtwächter Dieter Auert mit den Valberter Jägern und dem Bläsercorps „Horrido“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here