Zum letzten Kampftag der Judobezirksliga musste der TV Attendorn gegen den JC Halver antreten. Ziel war es mit einem Sieg den guten Tabellenplatz in der Liga zu behaupten.

Als erster musste Konstantin Kromberg (-90 kg) auf die Matte (Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich). Bei seinem ersten Einsatz überhaupt in der Mannschaft schlug er sich sehr achtbar, doch leider reichte es noch nicht für einen Punkt.

Jonas Konstantin Training 2
Jonas Germann und Konstantin Kromberg beim Training für Ihren ersten Einsatz

Jörg Götzen (-66 kg) gewann anschließend seine Begegnung durch einen Haltegriff.

Nun ging Jonas Germann (-81 kg) in seinen Wettkampf. Auch Germann zeigt bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison gute Ansätze, musste sich aber auch in Boden geschlagen geben.

Für Viktor Rudel (-73 kg) war es auch der erste Kampf. Durch seine gute Wurfansätzen war er sogar mal kurz auf der Siegerstraße. Leider hatte Rudel es aber mit dem besten Halveraner zu tun und musste sich auch geschlagen gegeben.

Daniel Kotzik (+100) holte den nächsten Punkt für Attendorn. Alexander Klaus (-60 kg) zeigt heute den schönsten Wurf von allen und holte damit das zwischenzeitliche 3:3 für den TV Attendorn. Mit diesem schönen Ashi-Guruma( Beinwurf) war ihm der Szenenaplaus gewiss.

Michael Albus (-100 kg) bestätigte seine aufsteigende Form vom letzten Kampftag und fuhr durch einen Haltegriff den letzten Punkt ein. Somit siegte der TV Attendorn 4:3 gegen den JC Halver.

Die Trainer Cordes/ Götzen waren mit den Leistungen sehr zufrieden. Vorallen die Kämpfe der Neulinge stimmten doch sehr positiv. Selbst die Kämpfer die an diesem Tag nicht zum Einsatz kamen, feuerten Ihre Mannschaftskollegen unermüdlich an. So zeigt sich, dass die Mischung aus Jung und Alt passt und die Stimmung in der Mannschaft hervorragend ist.

Zufrieden fuhren die Hanstestätter zurück und ließen in Attendorn die Liga in gemütlicher Runde ausklingen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here