Simon Pfeifer (3.Dan), Trainer der Hapkido- Abteilung des KDK Attendorn, trat am vergangenen Wochenende bei der NRW-Landesmeisterschaft im Hapkido an, die in Plettenberg ausgerichtet wurde. Dazu trafen sich ca. 100 Hapkido Sportler aus NRW, um sich unter anderem in der Kategorie Selbstverteidigung zu messen. Dabei wurden verschiedene Angriffe gegen fassen und umklammern abgewehrt, bevor auch Schläge, Tritt- und Stockangriffe gekontert werden mussten. Danach wurden traditionelle Hapkido Formen, gefolgt von Waffen- und Partnerformen gezeigt. Zum Abschluss stand wie immer der Bruchtestwettbewerb auf dem Programm.

Simon Pfeifer mit Trainingspartnerin Meike Betzler (TUS Bierbaum)

Mit seiner langjährigen Trainingspartnerin Meike Betzler (TUS Bierbaum) gewann Simon Pfeifer mit einem spektakulären Auftritt in der Kategorie Partnerform den Landesmeister Titel. Zudem konnte er sich in der Klasse Freestyle-Form der Meister mit einem guten dritten Rang noch einen Platz auf dem Podest sichern. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich meine Leistung auf den Punkt abrufen konnte“, zeigte sich Pfeifer im Anschluss an das Turnier erleichtert. Doch während viele seiner persönlichen sportlichen Ziele erreicht sind, will Pfeifer in Zukunft dafür sorgen, dass noch mehr junge Sportler von seiner Erfahrung in der Hapkido Selbstverteidigung profitieren. Besonders eignet sich das Training für Mädchen und Frauen, da durch die Verteidigungstechnik oft ein körperlicher Nachteil in Gefahrensituationen kompensiert werden kann. Trainiert wird immer Montags von 17-18.30 an der Turnhalle der Martinus Schule und Freitags von 16.30-17.30 in der Turnhalle vom Hallenbad wobei jeder interessierte gerne zu einem Schnuppertraining vorbei kommen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here