Ein großer Erfolg war die Spendenaktion der Kurdischen Bürgerinitiative Attendorn und Kurdischen Moschee am vergangenen Wochenende zugunsten der Erdbebenopfer in der türkischen Provinz Van vor einigen Wochen.

Auf dem gut besuchten Wochenmarkt in Attendorn nutzten viele Attendorner die Gelegenheit, sich in dem Zelt der Bürgerinitiative über dieses wertvolle Projekt zu informieren. Dabei konnten sich die Besucher mit selbst zubereitetem Brot stärken. Diese leckere Speise wurde von den fleißigen Frauen der Kurdischen Initiative geformt, mit verschiedenen Füllungen versehen und vor Ort gebacken.

spendenaktion van - attendorn
Über die Hilfsbereitschaft der Attendorner Bevölkerung freuen sich die Initiatoren der Hilfsaktion für die Erdbebenopfer von Van.

 

Über die eingenommen Spendengelder freut sich die Initiative sehr. „Wir danken der Attendorner Bevölkerung und Bürgermeister Wolfgang Hilleke, die bewiesen haben, dass man mit großen und kleinen Spenden und Hilfsangeboten das Elend auf dieser Welt lindern kann“, so Ercan Yilmaz, Sprecher der Initiative.

Da die Schäden des großen Erdbebens vom 23. Oktober in der Umgebung von Van noch längst nicht behoben sind und die Not in dieser türkischen Provinz noch sehr groß ist, planen die Verantwortlichen der Kurdischen Bürgerinitiative in Zusammenarbeit mit der Kurdischen Moschee eine Wiederholung dieser Aktion während des Martinimarktes am kommenden Wochenende, 5. und 6. November 2011.

An beiden Tagen können die Marktbesucher für die gute Sache spenden. Und neben einigen kurdischen Spezialitäten dürfen sich die Besucher auch wieder auf das köstliche Brot freuen.

Auf Wunsch des Moscheevereins werden die Spendengelder später über die Stadt Attendorn an die entsprechenden Stellen in der Türkei weitergeleitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here