Die Preisträger des Logo-Wettbewerbs für den neuen Radrundweg im Repetal stehen fest.

Anfang August startete die Stadt Attendorn in Zusammenarbeit mit der Attendorner Hanse, Gesellschaft für Stadtmarketing und Tourismus mbH, den Wettbewerb „Logo Radrundweg Repetal“. Am 12. September hatte die Jury unter Vorsitz von Bürgermeister Wolfgang Hilleke das „neue Gesicht“ für den „Radrundweg Repetal“ ausgesucht. Über den ersten Preis, ein hochwertiges Fahrrad vom Bike-Shop Clemens in Lennestadt-Grevenbrück im Wert von 500,00 €, durfte sich die Gewinnerin des Wettbewerbes, Tanja Riechers aus Köln, freuen. Ihr Logo wurde unter 150 Vorschlägen durch die achtköpfige Jury – neben den im Attendorner Stadtrat vertretenen Fraktionen entsandte auch die Attendorner Hanse und die Sauerland Radwelt e. V. jeweils einen Vertreter – ausgewählt.

Der zweite Platz ging an Manuel Fahl aus Wenden. Drittplatziertes Logo war ein Entwurf von Jana Teipel aus Attendorn. Beide erhielten einen Gutschein über 100,00 € bzw. 50,00 € für den Bike-Shop Clemens. Ferner bekamen Nina Kirchhoff aus Lennestadt und Lea Wiethoff aus Attendorn (Bestes Kinderlogo) einen Sonderpreis. Sie freuten sich über einen Hansecheck im Wert von jeweils 25,00 €.

Die Stadt Attendorn, die Attendorner Hanse und die Jury bedanken sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Logowettbewerbs und freuen sich darüber, dass der Wettbewerb in Attendorn und in der weiteren Umgebung gut angenommen worden ist.

logo - radrundweg Repetal
Im Bike-Shop Clemens überreichte Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke (3.v.r.) die Gewinne an Manuel Fahl (l.) und Jana Teipel (2.v.l.). Andre Clemens (3.v.l.) stiftete das Fahrrad für die Gewinnerin Tanja Riechers (m.). Lea Wiethoff (v.) freute sich über einen Hansescheck. Stellvertretend für die Jury waren Günter Schulte (r.) und Sebastian Ohm (2.v.r.) anwesend.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here