Heute würde man das, was er ausgelöst und vorangetrieben hat, vielleicht eher als Reform bezeichnen und ihn, Martin Luther, wohl eher als Reformer. Damals aber galt die von ihm verbreitete Lehre als Ketzerei und er als Irrgläubiger und Verräter. Rückblickend aber nennen wir die revolutionäre, auf seine Lehre gründende Bewegung Reformation, und er gilt als der wichtigste Reformer.

Erzbischof i.R. - Erdmund Ratz
Erzbischof i.R. Edmund Ratz wird den Festvortrag anlässlich des Reformationsgottesdienstes in der ev. Erlöserkirche halten.

Zum Gedenken an das legendäre Anschlagen seiner 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg im Jahre 1517, was in der Folge die Reformation auslöste und zur Abspaltung der evangelischen von der katholischen Kirche führte, feiern die Evangelischen alljährlich am 31. Oktober den Reformationstag.

In diesem Jahr findet zum ersten Mal ein gemeinsamer Festgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden Attendorn und Lennestadt um 19 Uhr in der Erlöserkirche der Hansestadt statt. Er wird vom Madrigalchor Attendorn unter der Leitung von Hans-Georg Dietz mitgestaltet.

Den Festvortrag zum Thema „Verschleppung und Freiheit – Luthers Erben im Osten“ hält Erzbischof i.R. Erdmund Ratz.

Ratz war Seemannspastor in Bristol, Geschäftsführer des Lutherischen Rates Großbritanniens, Ökumenereferent des bayerischen Landeskirchenrates und arbeitete für das Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes bevor er als Bischof der Ukraine nach Odessa ging. Vor seiner Pensionierung versah Edmund Ratz von 2005 bis 2009 das Amt des Erzbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland, der Ukraine, Kasachstan und Mittelasien mit Amtssitz in St. Petersburg.

Im Anschluss an den Festvortrag findet ein Empfang im Gemeindehaus am Westwall 55 statt.

Gemeindeglieder aus Attendorn, die wegen der Dunkelheit gerne abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden wollen, sollten sich umgehend mit Pfarrer Andreas Schliebener (Tel. 02722/2797) in Verbindung setzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here