Als ein weiterer Baustein in der optimalen Betreuung durch das Caritas Zentrum Attendorn wurde am 20. Oktober ein eigener Förderverein gegründet. Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung und Unterstützung des Caritas Zentrum Attendorn um die Eigenverantwortlichkeit, Selbstständigkeit und Lebensqualität der Menschen, die die Leistungen des Zentrums in Anspruch nehmen, zu erhalten und zu verbessern, sowie die Teilhabe am kulturellen und traditionellen Leben in der Stadt Attendorn zu ermöglichen.

Der 20. Oktober als Geburtstag, das könnte ein gutes Omen sein. 1971 erhält Willy Brand an diesem Tag den Friedensnobelpreis, Stefan Raab wird von 45 Jahren geboren und nun wird der der „Förderverein Caritas Zentrum Attendorn“ aus der Taufe gehoben. Ein gutes Dutzend angehender Mitglieder standen Pate, damit die Idee auch mit Leben gefüllt wird.

Gründung Förderverein Caritas-Zentrum-Attendorn

Rasch war Dagmar Langenohl als Protokollführerin bestimmt und Uwe Beul als Leiter und laut Satzung mit diesem Amt immer ein Teil des Beirates, übernahm als Versammlungsleiter das Verlesen der Satzung und die ersten Wahlen. Und damit war man schon mitten im Geschehen. Knapp eine Stunden, dann war der Grundstock gelegt.

Die vorgeschlagene Vereinssatzung fand einhellig Zustimmung. Zum 1. Vorsitzenden des Fördervereins wurde Klaus Böckeler gewählt. „Im Februar wurde die Idee von einem Förderverein für das Caritas Zentrum Attendorn mit seinen sechs Einrichtungen an mich heran getragen. Da ich von meiner Zeit am Rivius Gymnasium um die Bedeutung eines Fördervereins weiß, halte ich diese Gründung für ein sinnvolles Unterfang, was ich gern mit meinem Einsatz unterstütze.“

Christoph Humberg als zweiter Vorsitzender und laut Satzung auch gleichzeitig Schriftführer, Heinz-Jörg Reichmann (Schatzmeister), sowie die Beisitzer Dr. Bettina Muhr, Angela Klose und Rechtsanwalt Harald Kröning komplettieren das Gremium. Als Kassenprüfer wurden Uli Mertens, Wolfgang Langenohl und Dr. Bodo Hilterhaus gewählt. Mindestens 25 Euro, so beschloss die Gründungsversammlung, soll fortan der Mitgliedsbeitrag betragen. „Über einen freiwillig gezahlten höheren Beitrag freuen wir uns natürlich immer“, so Uwe Beul. „Bis zum Ende des Jahre“, unterstrich der frisch gewählte Vorsitzende Klaus Böckeler das ehrgeizige Ziel des Fördervereins, „möchten wir 50 Mitglieder haben. Ende 2012 sollten die Zahl dann dreistellig sein.“

Weitere Informationen gibt es auf der homepage unter www.caritas-zentrum-attendorn.de. u

Über ausgefüllte Beitrittsformulare freut sich indes der neue Förderverein.
Seine Adresse:
Förderverein
Caritas Zentrum Attendorn
Bieketurmstraße 6
57439 Attendorn

Vorstand 2011 - Förderverein Caritas-Zentrum-Attendorn
Der komplette Vorstand des neu gegründeten „Förderverein Caritas Zentrum Attendorn“: Angela Klose, Uwe Beul, Harald Kröning, Klaus Böckeler, Christoph Humberg, Dr. Bettina Muhr und Heinz-Jörg Reichmann (v.l)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here