Am Dritten Kampftag gelang den Judokas des TV Attendorn der zweite Sieg. Aber erstmal mussten die Attendorner gegen Kentai Bochum antreten.

Der noch ungeschlagene Tabellenführer aus Bochum zeige eindrucksvoll warum die Mannschaft an der Spitze der Bezirksliga steht. Einzig Jörg Götzen (-66kg) konnte einen Sieg verbuchen. Alle anderen Begegnungen ginge verloren. Zwar versuchte ein Jeder sein Möglichstes und die Ansätze waren gut. Doch gegen Ende der Begegnungen waren die Bochumer konsequenter und gewannen verdient.

Anschließend gewann Kentai auch noch gegen den Gastgeber SV Derne mit 6:1.

BL11-Daniel - Judo Attendorn
Daniel Kotzik im Wettkampf

Um den Anschluss an das Mittefeld der Tabelle nicht zu verlieren musste gegen den SV Derne jetzt ein Sieg her. Einen guten Anfang zeigte Michael Albus (-90 kg). Durch einen wunderschönen Ushi-Mata (Schenkelwurf) warf er seinen Gegner auf die Matte und der TV Attendorn ging in Führung. Anschließend sah sich Andre´Popischil (-100 kg) einer fast unlösbaren Aufgabe gegenüber. Sein Gegner war doch ein gutes Stück Größer und Kräftiger als er. Doch durch seinen unermüdlichen Einsatz und viel Kampferfahrung gelang es ihm seinen Gegner so zu kontrollieren das er ein Unentschieden erzielen konnte. Thilo Kuhl (-81 kg) hingegen bestimmte seine Begegnung und sah schon wie der sichere Sieger aus. Durch immer wiederkehrende Aktionen und Wurfansätzen sammelte er Punkt um Punkt. Doch einige umstrittene Kampfrichterentscheide brachten seinem Gegner genügend Punkte ein um Unentschieden zu erreichen.

Alexander Klaus (-60 kg) musste eine Gewichtsklasse höher antreten. Er drehte sich blitzschnell zu eine Tai-otoshi ein, wurde dabei aber leider ausgekonntert. Der Zwischenstand war jetzt 1:1. Manuel Cordes (-73 kg) bestimmte seinen Gegenüber so sehr das auch hier eigentlich nur ein klarer Sieg in Frage kam. Der Derner Kämpfer setzte nicht eine Technik an und hätte wegen Passivität den Kampf verlieren müssen. Doch die Kampfrichter werteten die Haltung des Dortmunders nicht so schlimm und gaben nur kleine Strafpunkte. Aber diese reichten Cordes aus um nach 5 min. Kampfzeit dem TV den nächsten Punkt zu sichern. Im Schwergewicht (+100 kg) hielt Daniel Kotzik gut mit und setzte voll auf Verteitigung. Sein Gegner kam damit überhaupt nicht zurecht. Doch leider musste Kotzik kurz vor Schluss noch eine Strafe hinnehmen und der Punkt ging an den SV Derne.

Aber Jörg Götzen (-60 kg) sicher letztlich den letzen Punkt und brachte den doch verdienten Sieg nach Hause. Ein Sieg war vor dem Kampftag von den Trainern Cordes/ Götzen als Ziel ausgegeben worden. Mit dieser Zielerfüllung fuhren die Hansestädter dann zufrieden zurück in Sauerland.

BM11- Manuel - Judo Attendorn
Manuel Cordes im Wettkampf

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here