Landes-Orchesterwettbewerb mit 2.200 Musikern aus 76 Orchestern in Paderborn: Die Paderstadt erklang am Wochenende in den schönsten Tönen. Mit dabei waren die Musiker des sinfonischen Blasorchesters des Musikzugs Ennest.

Die vierte Teilnahme am Landesorchesterwettbewerb war für das sinfonische Blasorchester des Musikzugs Ennest ein voller Erfolg! Mit dem Prädikat „Mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ sind die Musiker unter Leitung von Ingo Samp am Sonntag aus Paderborn zurückgekehrt.

Die mitgereisten Fans drückten kräftig die Daumen und waren von dem Auftritt der 64 Musiker um 14.10 Uhr in der Paderhalle restlos begeistert. Das Publikum in der Paderhalle konnte ebenfalls mit dem 30minütigen Vortrag überzeugt werden und alle Musiker waren direkt nach dem Auftritt zufrieden und erleichtert!

Ennest-Musikzug-Paderborn
Der Ennester Musikzug konzertiert in der Paderhalle

Die drei Werke, die Dirigent Ingo Samp ausgewählt hatte, konnte das sinfonsiche Blasorchester überzeugend präsentieren. Bei Viva Musica von Alfred Reed waren pure Lebensfreude und der Spaß an der Musik deutlich spürbar. Die Four Character Studies von Michael Binney verlangten dann jedem einzelnen Register alles Können ab und bestachen durch die vielen solistischen Passagen. Schließlich wurden die Zuhörer von dem Werk Vesuvius von Frank Ticheli gefesselt. Das Stück beschreibt mit tänzerischen Melodien und explosionsartigen Passagen den Ausbruch des Vesuvs musikalisch.

Auch die Fachjury, bestehend aus dem Vorsitzenden Renold Quade, Heinz Udo Winter und Oberstleutnant Michael Euler, konnte überzeugt werden, was das Ergebnis von 23,6 von 25 möglichen Punkten und das damit verbundene Prädikat „hervorragend“ beweist! Im Wertungsgespräch gab die Jury Dirigent Ingo Samp ein durchweg positives Feedback: „Das Orchester hat absolut toll gespielt. Besonders das dritte Stück Vesuvius, das nach zwei absolut schweren und anstrengenden Stücken noch souverän und technisch einwandfrei gespielt werden konnte, stellt eine hervorragende Leistung des Orchesters und des Dirigenten dar“. Mit dem Ergebnis konnte der Musikzug seinen Erfolg von 2007 in Hamm wiederholen, wo er ebenfalls mit 23,6 Punkten bewertet wurde.

Dirigent Ingo Samp war ebenfalls sichtlich zufrieden, zeugt der Auftritt doch erneut von dem absolut hohen Niveau, auf dem der Musikzug Ennest nun seit Jahren musiziert! Er bedankte sich direkt nach dem Wettbewerbsvortrag mit den Worten „vielen Dank für die super Leistung – bei der Probenarbeit in den letzten Wochen und natürlich hier in Paderborn! Ihr habt hervorragend mit viel Dynamik musiziert und so wirklich gezeigt, dass ihr verstanden habt, worum es in den drei Stücken geht!“ Die Musiker im Alter von 14 bis über 50 Jahren konnten sich so direkt nach dem Auftritt freuen und der Ergebnisbekanntgabe am Abend entgegenfiebern.

Wie erwartet belegte der Orchesterverein Hilgen mit 25 Punkten den ersten Platz und ist damit fest gesetzt für den Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai 2012 in Hildesheim. Durch das Erreichen des hervorragenden 2. Platzes wird das Sinfonische Blasorchester aus Ennest als Optionsorchester gemeldet und hat gute Chancen, zum Wettbewerb auf Bundesebene zugelassen zu werden. Das wäre dann bereits die dritte Teilnahme für den Musikzug unter der bewährten Leitung von Dirigent Ingo Samp.

Als weiteres Orchester aus dem Kreis Olpe reiste der Musikverein „Cäcilia“ 1845 Saalhausen nach Paderborn und konnte sich das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ erspielen.

Wer sich von der Leistung der 64 aktiven Musiker des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ennest selbst überzeugen möchte, hat am 14. Januar 2012 ab 19.30 Uhr Gelegenheit dazu. Dann findet in der Stadthalle Attendorn das Konzert des Sinfonischen Blasorchesters statt, das dieses Mal unter dem Motto „Phantastische Geschichten“ steht. Auf dem Programm findet sich dann auch noch einmal eines der Wertungsstücke des Landesorchesterwettbewerbs wieder, Four Character Studies des Komponisten Malcolm Binney, welches auch gleichzeitig eines der Pflichtstücke für den Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here