„Attendorn kocht!“ – Und zwar vor Freude. Denn endlich ist das Kochbuch von und für Attendorner auf dem Markt. Autorin Hilke Pantel überreichte in diesen Tagen die erste Ausgabe an Wolfgang Hilleke.

Nicht nur für Attendorns Bürgermeister hat damit das Warten ein Ende. Schließlich hat sich Wolfgang Hilleke selbst mit einem Rezept an diesem Kochbuch beteiligt, welches nun unter dem Namen „Das Sauerland kocht! In Attendorn“ erschienen ist.

Vor gut einem Jahr hatte Hilke Pantel dazu aufgerufen, sich mit Rezepten und Geschichten an diesem besonderen Buch zu beteiligen. Nicht nur Attendorner waren dem Aufruf zahlreich gefolgt.

„Angerichtet“ wurde die Idee an einem schönen Spätsommerabend beim Gespräch über „Küche, Kochen & Co“ auf dem Marktplatz der Hansestadt Attendorn. Also über das Thema, womit sich die 38-jährige Grafikerin besonders gerne beschäftigt. „Ich wollte ein Kochbuch machen, bei dem sich jeder beteiligen konnte“, so Hilke Pantel.

Attendorn-kocht - Das Attendorner Kochbuch!
Hilke Pantel überreichte das erste Kochbuch an Bürgermeister Wolfgang Hilleke (re.) und Hanse-Geschäftsführer Stephan Schefers (l.)

 

Zahlreiche Autorinnen und Autoren, Hobbyköche und Küchenchefs aus dem Sauerland und sogar aus dem Ausland beteiligten sich an dem Buch-Projekt. So ist nun eine schmackhafte Mischung entstanden: von süß bis deftig, von regional bis exotisch. Dabei sind auch „echte Renner“ der traditionellen Küchenprominenz, wie zum Beispiel der Attendorner Ostersemmel, die Potthucke oder der Reibekuchen. Das Ganze wurde bunt garniert mit Illustrationen und abgerundet mit Beiträgen aus der Küchen-Sprüche-Kiste. Hier hat die gelernte Grafikerin Hilke Pantel einiges von ihrem eigenen „Senf dazugegeben“.

Ursprünglich geplant war ein Buch mit 100 Seiten und Beiträgen. „Doch die Jury hat den Hals nicht vollbekommen“, schmunzelt Hilke Pantel. 133 Beiträge finden sich auf den 124 Seiten des Buches wieder, welches im handlichen A5-Querformat auf den Markt gekommen ist.

Vor allem die Rezepte, mit denen die Leute Erinnerungen an ihre alte Heimat verbinden, erscheinen duftend warm und wohlschmeckend. „Einige Leute haben sehr schöne Geschichten und Dönekes dazugeschrieben. Gerade das macht dieses Kochbuch so lebendig“, freut sich die Hansestädterin aus der Vergessenen Straße. Und auch Witziges für „Attendorn-Insider“ (oder die es noch werden wollen) ist dabei: kennen Sie die Zutat „einen Arno zum Wurst runterschneiden“? Wissen Sie, was “´nen Schnellen Burger“ ist? Na, dann lassen Sie sich überraschen …

Die Attendorner Hanse GmbH übernimmt den Vertrieb des „geschmackvollen Werks“. In der Geschäftsstelle in der Rathauspassage kann das Buch ab sofort zum Preis von 14,90 € erworben werden. Sofern das Wetter es zulässt, wird Hilke Pantel das Buch dann auch persönlich zu Markte tragen – also an manchen der kommenden Wochenmarkt-Samstagen in der Hansestadt. Auch über die Internetseite www.attendorner-kochen.de kann das Buch bezogen werden.

Wer dann immer noch nicht genug hat, darf sich jetzt schon freuen: denn gesammelt werden weiterhin Rezepte! Und: wer Spaß daran hat, kann im Internet jetzt schon mitbestimmen, unter welchem Motto womöglich das nächste Kochbuch erscheinen könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here