Das Kulturbüro hat für den 02. November um 19:30 Uhr seine rund 300 Mitglieder in den Versammlungsraum des Hotel zur Post zur jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.

Rückblickend meint der erste Vorsitzende Olaf Geschwinde: „In diesem Jahr hat der Verein zu seinem 20 jährigen Bestehen Menschen, die in Attendorn geboren oder aufgewachsen sind und an ihrem Studienort bzw. an ihrem neuen Wohn- und Lebensort den Wert einer ungebundenen „Szene“ kennen gelernt haben, für ein Konzert, einen Vortrag oder eine Ausstellung zurück in ihre Heimat geholt.“ Künstler, Musiker, Fotografen oder auch Maler wurden nach Attendorn eingeladen. Innerhalb dieser Veranstaltungsreihe fanden Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Open-Air Kino, die CD-Veröffentlichung „Kulturbilanz“ und die große Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre Kulturbüro“ unter dem Motto „…ab nach Hause!“ statt.

Kulturbüro Foto-Ausstellung

Hans Nieswandt -1Live
Moderator Hans Nieswandt

Sicher wird auf der Jahreshauptversammlung auch der Fortbestand des Attendorner Kinder- und Gauklerfestes von den Vereinsmitgleidern diskutiert werden.

Alle Jahre wieder, gibt das Kulturbüro im Dezember seine Abschluss-Veranstaltung in Attendorn. Den Besucher erwartet in diesem Jahr am Samstag den 17.12.2011 eine Nacht voller Überraschungen. Im Herzen der Stadt im „Hotel Zur Post“ werden u.a. die Berliner Band Tanga Elektra, der beliebte Kölner 1Live-Moderator Hans Nieswandt und der DJ aus Israels Kulturmetropole Nir Mizrahi auftreten.

Doch vor diesem Vorweihnachtlichen Paket wird der Verein das Thema „Lesen und Musik“ in zwei Veranstaltungen in der Harnischmacher Milchbar bearbeitet. Unter der Überschrift „Milchkulturen“ erzählt am 17. November der Hauptstadt-Redakteur vom Spiegel Markus Feldenkirchenaus seinem Buch meisterhaft die Geschichte eines Mannes, der nach über 20 Jahren von seiner Vergangenheit eingeholt wird.

Claus-Wilhelm Attendorn
DJ Claus W.

Die Band Nepomuk wird mit Akustik-Pop den Abend musikalisch verfeinern.

Am 15. Dezember wird der Autor und DJ Hans Nieswandt sein neues Buch „DJ Dionysos – Geschichten aus der Diskowelt“ vorstellen. Den musikalischen Part übernimmt an diesem Donnerstag-Abend Kulturbüro-Resident DJ Claus W.

Alles Einzelheiten zu den anstehenden Veranstaltungen können auf der aktuellen Internetseite des Vereins www.kulturbuero.attendorn.de eingesehen werden.

Kulturbüro e.V.:
Das Kulturbüro ist 1991 aus der offenen Jugendarbeit hervorgegangen und bietet auch heute noch aktiven und motivierten Jugendlichen die Möglichkeit, sich im öffentlichen Kulturleben zu engagieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here