Am Freitag, dem 23. September, hielt der Attendorner Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes seine diesjährige Jahreshauptversammlung ab. Schwerpunkt des Jahres waren die Feierlichkeiten anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des DRK im Kreis Olpe und in Attendorn mit dem Festwochenende am 8. und 9. Mai 2010.

Gemeinsam mit dem Blutspendedienst Hagen wurden 25 Blutspendetermine mit 2.375 Personen durchgeführt. Daraus lässt sich, wie bereits in den Vorjahren, eine größere Spendebereitschaft der Attendorner Bevölkerung als im Landesmittel feststellen.

Unter der Federführung von Susanne Hütte wurden 73 Lehrgänge im Bereich der Ersten Hilfe mit 1.033 Teilnehmern durchgeführt.

Bei 54 Sanitätswachdiensten stellte das DRK Attendorn die Erstversorgung von Verletzten sicher.

Insgesamt waren im Jahr 2010 alle ehrenamtlichen Helfer 10.142 Stunden im Dienste des DRK Attendorn im Einsatz.

DRK - Attendorn - Ehrungen Jahreshauptversammlung 2011
v.l.n.r.: Ingrid Welniak, Manuela Stracke, Ulrike Wach, Martin Diller (1. Vorsitzender), Maria Möller, Monika Selter; es fehlt Elisabeth Dolanc-Junker

Da das langjährige Vorstandsmitglied Helmut Kremer als 2. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stand, wählte die Mitgliederversammlung den ehemaligen Rotkreuzleiter Herbert Keseberg zu seinem Nachfolger. Der 1. Vorsitzende Martin Diller dankte Kremer für seine fast 30-jährige Tätigkeit als Vorstandsmitglied im DRK Ortsverein Attendorn, bis 2004 als Schatzmeister, seit 2006 dann als 2. Vorsitzender.

Bei den weiteren Wahlen wurde Jürgen Kowalzik als Schriftführer und Rotkreuzarzt Ralf Nowak in ihren Ämtern bestätigt.

In den Vorstand gewählt wurde außerdem die Leiterin des Jugendrotkreuzes, Vanessa Schumacher.

Besonders gewürdigt wurde die 40-jährige Mitgliedschaft von Maria Möller, jahrelange „gute Seele“ der Feldküche, die außerdem in dieser Woche ihren 80. Geburtstag feierte. So verpflegte sie 1986 die Besucher des Camps 2000 des JRK und nahm als Feldköchin am Kirchentag in Berlin 1990 teil.

Die langjährige Leiterin des Arbeitskreises Blutspende, Ingrid Welniak, wurde nach 25 Jahren aus ihrem Amt verabschiedet. Sie organisierte in dieser Zeit zusammen mit ihrem Mann die Verpflegung der Blutspenderinnen und -spender.

Die Jahreshauptversammlung endete mit der Ehrung der langjährigen Mitglieder Elisabeth Dolanc-Junker, Ulrike Wach (5 Jahre); Monika Selter (20) und Manuela Stracke (30).

DRK Attendorn - Ehrungen - Jahreshauptversammlung 2011
v.l.n.r.: Herbert Keseberg (2. Vorsitzender), Martin Diller (1. Vorsitzender), Vanessa Schumacher (Leiterin Jugendrotkreuz), Ralf Nowak (Rotkreuzarzt), Jürgen Kowalzik (Schriftführer), Helmut Kremer (ehemaliger 2. Vorsitzender)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here