Im Kreis Olpe sind derzeit 3.209 Menschen arbeitslos. Mit einer August-Quote von 4,3 Prozent wird ein Anstieg um 0,3 Prozentpunkte verzeichnet. Im Vergleich zum August 2010 waren diesen Monat 17,8 Prozent (694 Personen) weniger arbeitslos gemeldet. 8.191 Stellen konnte der Arbeitgeber-Service seit Jahresbeginn aufnehmen, welches einen Zuwachs von 43,9 Prozent zum Vorjahr darstellt. Im August 2011 wurden 964 Stellen gemeldet – 931 davon als sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Dies sind im Vergleich zum August 2010 19,5 Prozent mehr Neuzugänge. Besonders das verarbeitende Gewerbe und der Handel und das Gesundheitswesen haben weiterhin einen großen Bedarf an qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an Meldungen von Personaldienstleistern, dem Baugewerbe und dem Gastgewerbe. „Aktuell haben wir 2.146 Stellen in Siegen-Wittgenstein und Olpe zu besetzen. Die Chancen, einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden, sind sehr gut. Von beiden Seiten ist Flexibilität gefragt. Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs sollten Betriebe beispielsweise auch Frauen und Männern eine Chance geben, die vielleicht schon länger keinen Berufsalltag gewohnt sind, aber gerne wieder voll berufstätig sein möchten“, so Dr. Bettina Wolf, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Siegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here