Wer sich auch im Alter noch geistig und körperlich fit halten möchte, für den bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Attendorn ein breites und abwechslungsreiches Programm: Von Internetcafé und Malkursen bis hin zu Gedächtnistraining und Seniorengymnastik – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die Seniorengymnastik gibt es beim DRK Attendorn seit fast 25 Jahren, gegründet wurde die Gruppe von Elisabeth Schlüter am 7. Oktober 1987. Im nächsten Jahr feiert die DRK-Seniorengymnastik in Attendorn somit ihr „silbernes Bestehen“.

DRK-Seniorengymnastik Attendorn

Damals fanden die Gymnastikstunden für Senioren ab 60 Jahren 14-tägig in der Turnhalle am Hohlen Weg statt. Unter dem Motto: „Wer rastet, der rostet“, treffen sich die Teilnehmer heute sogar wöchentlich zur Hockergymnastik, wobei sie nach einer kurzen Aufwärmphase im Laufen und Gehen ihre Muskel und Gelenke mithilfe von Bällen, Fitnessbändern, Stäben, Hanteln usw. trainieren. „Was den Senioren besonderen Spaß macht“, erklärt Gruppenleiterin Ulrike Castellani, „ist auch das spielerische Gedächtnistraining sowie die Übungen des Gleichgewichts und der Koordination“.

„Jeder Teilnehmer kann nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten mitmacht, denn jeder hat seine Einschränkungen“, ergänzt Übungsleiterin Christel Vollmerhaus. Mitmachen aber könne jeder, der Interesse am Sport und der Bewegung habe.

„Mir macht die Betreuung der Gruppe viel Spaß und wir haben viel Freude miteinander“, sagt Ulrike Castellani, „neben den sportlichen Aspekten kommunizieren wir natürlich viel miteinander – das gehört einfach dazu. Das Erfolgsrezept der DRK-Seniorengymnastik liegt in der guten Mischung zwischen Erhaltung der Gesundheit und sozialem Treffpunkt“.

„Vor allem, wenn man merkt, dass sich bei den Teilnehmern körperlich etwas tut, sie sich aufgrund der Stunden besser fühlen, sich besser bewegen können, zeigt uns das, dass wir es richtig machen“, fügt Christel Vollmerhaus hinzu.

Das Gymnastikjahr beschließt die Gruppe immer mit einem gemütlichen Adventskaffee im Dezember.

Wer Interesse hat, sich der agilen Seniorengruppe anzuschließen kann sich bei Christel Vollmerhaus unter Telefon 02722 / 5 20 11 melden oder mittwochs zwischen 15:30 und 16:30 Uhr in der Turnhalle am Hohlen Weg vorbeischauen. Das erste Treffen nach den Ferien findet am 7. September statt.

Seniorengymnastik - DRK Attendorn

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here