Beim 29. Triathlon des ATV Hückeswagen nahmen am 20.08.2011 auch drei Sportler des TV Attendorn TRI-TIME erfolgreich teil. Während Ernst Klein und Andreas Ufer über die Mitteldistanz, bei der 221 Sportler das Ziel erreichten, die Plätze 118 und 185 belegten, landete Stefan Wortmann über die Volksdistanz auf Rang 39 von 250 Finishern.

Nebel und eine Temperatur von 8° C beim morgendlichen Aufbruch in Attendorn ließen die Triathleten einen typischen diesjährigen Sommertag befürchten. Doch die Bedenken waren schnell verflogen, denn bereits beim Start der Mitteldistanz über 2000 m Schwimmen, 74 km Rad fahren und 21 km laufen um 8:30 Uhr war es angenehm warm. Im Laufe des Tages stiegen die Temperaturen auf über 22 ° C und das sonnige und windarme Wetter bot gute Bedingungen für einen erfolgreichen Wettkampf.

TRI-TIME Attendorn in Hückeswagen 2011
v.l.: Ernst Klein, Andreas Ufer, Stefan Wortmann

Da nicht nur der Biggesee, sondern auch die Bevertalsperre einen sehr niedrigen Pegelstand aufweist, musste die Schwimmstrecke kurzfristig variiert werden und der Start fand aus dem Stand statt. Nach knapp 37-minütigem Schwimmabschnitt ging Ernst Klein auf die hügelige Radstrecke, die er in guten 2:18:37 Stunden bewältigte. Den abschließenden Halbmarathon um die Wupper absolvierte er in für ihn überraschend ordentlichen 1:42:54 Stunden, so dass er mit einer Gesamtzeit von 4:38:32 Stunden Rang 18 in der Altersklasse M45 erreichte.

Eine halbe Stunde später nach exakt 5:09:27 Stunden (Schwimmen 40:42 min, Rad 2:40:44 h, Lauf 1:48:00h) erreichte der erste Vorsitzende des TV Attendorn, Andreas Ufer, zufrieden lächelnd das Ziel auf dem Sportplatz in Hückeswagen. Dies brachte ihm den zwölften Platz in der Altersklasse M50 ein.

Beim Start der Volksdistanz (0,5-20-5,5 km) um 11:40 Uhr verzichteten auf Grund des warmen Wetters bereits etliche Starter auf die gewohnten Neoprenanzüge. Seine gute diesjährige Form bewies erneut Stefan Wortmann, der bereits zwei Wochen zuvor beim Sassenberger Münsterland Grand Prix nach 1,7 km Schwimmen, 69 km Radfahren und 15 km Laufen einen sehr zufriedenstellenden Platz 55 (9. der AK M35) in 3:38:41 Stunden belegte. Der Ennester konnte sich in Hückeswagen durch eine Schwimmzeit von 7:46 min von Anfang an im Vorderfeld etablieren. Seine Zeiten von 39:55 min für das Radfahren und von 22:51 min für das Laufen sorgten einerseits für Platz 6 in der Altersklasse M30 und andererseits dafür, dass er mit der Gesamtzeit von 1:10:33 Stunden über 5,5 Minuten schneller als bei seiner ersten Teilnahme in Hückeswagen im Jahre 2008 war.

Über 1100km entfernt ging Tatjana Weidemann beim 1. Letterkenny Triathlon in Irland an den Start. Momentan nutzt Sie berufsbedingt einen halbjährigen Auslandsaufenthalt um beim austragegenden örtliche Verein mit zu trainieren, Dieser hat zum Teil Athleten in der irischen Nationalmannschaft aktiv.
Das Schwimmen fand im nahgelegenen Gartan Lake statt, der mit nur 14 Grad Wassertemperatur recht frisch war. Die 750m hatte Tatjana Weidemann in knapp 15 min bewältigt. Danach mussten 18km bergige Strassen absolviert werden. Als Handicap erwies sich hier das Linksfahrgebot. Zumindestens waren die Teilnehmer über linksseitige Übeholversuche „not amused“. Nach guten 39 min ging es dann auf die mit einem langen Anstieg bespickten Doppellaufrunde. Mit einer guten Laufleistung von knapp 24 min auf 5km beendete Tatjana Weidemann als Siegerin ihrer Alterklasse in 1:19:17 Std. ihren ersten internationalen Wettkampf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here