Südsauerlandmuseum Wer-macht-mit - alte KinderspieleVom 4. Sept. bis zum 30. Oktober wird die Wanderausstellung „Wer macht mit – Alte Kinderspiele in Westfalen“ im Südsauerlandmuseum gastieren.

Die Ausstellung zeigt, wie Kinder in Westfalen in früheren Zeiten gespielt haben und welches Spielzeug sie benutzten. Viele Familien konnten sich kein teures Spielzeug leisten, deshalb stellten die Kinder aus Alltagsgegenständen ihre Spielgeräte selbst her. Über 100 Exponate und viele Spielbeschreibungen zeigen, wie sich Kinder früher die Zeit vertrieben haben.

Oft reichten Kreide und Asphalt und das Spiel “Himmel und Hölle” konnte beginnen.

Da es bis zur Wirtschaftswunderzeit kaum Autos gab, konnten sie vor allem im Frühjahr und Sommer gefahrlos auf der Straße spielen. Hier traf man sich mit vielen Freunden zum Gummitwist, „Seilchenspringen“, Murmeln oder Verstecken spielen.

Der WDR hat diese Wanderausstellung des LWL-Museumsamtes für Westfalen, die momentan noch in Iserlohn gezeigt wird, besucht. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns im Südsauerlandmuseum ab dem 4. September erwarten wird:

Alte Kinderspiele in Wstfalen - WDR Lokalzeit

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here