In den vergangenen Wochen waren die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Olpe aufgerufen, an der Befragung „60 plus“ teilzunehmen. Aus den zahlreichen Beiträgen aus dem Raum Attendorn hat die Stadt Attendorn nun drei Gewinner von Hanseschecks ermittelt.

Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden baut der Kreis Olpe derzeit ein Netzwerk auf, welches ältere und pflegebedürftige Menschen unterstützt und pflegende Angehörige entlastet. Aus diesem Grund wurden Anfang des Jahres in den Rathäusern Ansprechstellen sowohl für rat- und hilfesuchende als auch für sozial engagierte Menschen eingerichtet. Ziel der Kommunen ist es, dazu beizutragen, dass ältere und pflegebedürftige Menschen möglichst lange in vertrauter Umgebung leben können und pflegende Angehörige Unterstützung und Entlastung erhalten.

Die erste gemeinsame Maßnahme dieser Ansprechstellen war die Befragung „60 plus“. In den vergangenen Wochen waren die Bürger/Innen aufgerufen, an dieser Aktion teilzunehmen. Durch sie sollte herausgefunden werden, wie die Generation „60 plus“ heute lebt und wie sie in Zukunft leben möchte, welche Angebote es vor Ort bereits gibt und welche Angebote fehlen und gewünscht sind. Die Befragung wird dazu beitragen, neue Ideen und Projekte zu entwickeln für und mit den Menschen ab dem 60. Lebensjahr.

hansescheck-60plus
Andrea Plaßmann (l.) und Martin Vollmert (3.v.l.) von der Stadt Attendorn sowie Bürgermeister Wolfgang Hilleke überreichten die Hanseschecks an die Gewinner Wilhelm Seidel (2.v.l.), Hildegrund Brych (m.) und Familie Winkelmann (2.+3. v. r.).

 

Die Fragebogenaktion in Attendorn war gekoppelt an eine Verlosung. Die Gewinner wurden in diesen Tagen mit Hilfe von „Glücksbote“ Ulrich Lingemann, dem Seniorenratsvorsitzenden der Stadt Attendorn, gezogen.

Einen Hansescheck im Wert von 100,00 € hat Frau Hildegund Brych gewonnen.
Den zweiten Platz belegt Herr Wilhelm Seidel mit einem Hansescheck im Wert von 50,00 €.
Herr Dr. Johannes Winkelmann hat einen Hansescheck im Wert von 25,00 € gewonnen.
Die Preise wurden von Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke in diesen Tagen an die Gewinner übergeben.

Unabhängig von diesem Gewinnspiel geht die Fragebogenaktion weiter. Interessierte finden alle Informationen zur Aktion in der Rubrik „Leben – Senioren“ auf der Homepage der Stadt Attendorn www.attendorn.de. Ansprechpartnerin bei der Stadt Attendorn ist Andrea Plaßmann (Zimmer 14, Tel. 02722/64-128, E-Mail a_plassmann@rathaus.attendorn.de).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here