Stadt und Hanse organisieren den Attendorner Band Contest – Hörproben können bis zum 24. Juni eingereicht werden – „Hochkarätige Jury“ und viele Unterstützer aus der Wirtschaft

In Attendorn herrscht ab sofort „ABC-Alarm“. Bei diesem Band-Wettbewerb, der sich über mehrere Monate erstreckt, können Nachwuchsbands aus Attendorn und Umgebung tolle Preise und ein Abschlusskonzert am 22. Oktober in der Stadthalle gewinnen.

Die Stadt Attendorn und die Attendorner Hanse GmbH laden Nachwuchsbands ein, bis zum 24. Juni 2011 Hörproben mit einer Dauer von maximal fünf Minuten zu erstellen. Dies kann über E-Mail, CD/DVD, Tape oder in sonstiger „greifbarer“ Form geschehen. Die Hörproben sind digitalisiert bei den Organisatoren im Rathaus einzureichen. Neben den Hörproben müssen ein Band-Fragebogen und Kurzportraits über jedes einzelne Bandmitglied vorgelegt werden.

ABC Alarm in Attendorn

Alle Musikstile (deutsch- und fremdsprachig) sind gleichermaßen zugelassen. Ebenso eigen- als auch fremdkomponierte Songs. Des Weiteren werden auch Coverbands aufgefordert, sich zu bewerben. Die Band, deren einzelne Mitglieder nicht älter als 27 Jahre sein dürfen, darf noch keinen Vertrag mit einer namhaften Plattenfirma oder Verlag abgeschlossen haben. Eigenverlegte Tonträger bleiben hiervon ausgeschlossen.

Teilnehmen dürfen Bands und Formationen aus Attendorn und Umgebung. Das bedeutet, dass mindestens drei Bandmitglieder ihren Hauptwohnsitz im Kreis Olpe haben müssen.

ABC-Alarm Plakat AttendornEine mehrköpfige Jury entscheidet danach über das Weiterkommen von maximal acht Bands in die nächste Stufe.

Folgende Mitglieder gehören der Jury an: Wolfgang Hilleke (Bürgermeister der Stadt Attendorn), Heinz-Jörg Reichmann (Sparkasse ALK), Viola Japes (Attendorner Hanse GmbH), Bernd Frey (Attendorner Geschichten), Tim Friesenhagen (Kulturbüro Attendorn), Franz Schutzeichel (Musiker), Bernd Klüser (Musiker), Dirk Steinberg (Musiker), Heiko Blöink (DJ) und David Bock (DJ). Dazu steht Otto Haberkamp vom Jugendzentrum Attendorn mit Rat und Tat zur Seite.

Über die acht Bands werden im Juli kostenlose Demovideos erstellt, die erneut von der Jury ausgewertet werden. Die Band-Videos werden dann im Sommer über einen Zeitraum von acht Wochen hier bei uns auf dem Internetportal attendorner-geschichten.de präsentiert. Dort kann über das Weiterkommen von fünf Bands via Voting abgestimmt werden. Die fünf Bands mit den meisten Stimmen bestreiten ihre Konzerte in der Stadthalle, wo die Zuschauer per Stimmkarte über die Siegerband entscheiden. Die drei Erstplatzierten erhalten neben dem „Konzerterlebnis“ noch attraktive Geldpreise und Gutscheine.

Jurymitglied und Bürgermeister Wolfgang Hilleke freut sich schon sehr auf möglichst viele Hörproben, die bis zum 24. Juni den Weg ins Rathaus finden müssen. „Die Vorfreude auf diesen Wettbewerb ist bei der hochkarätig besetzten Jury schon riesengroß. Wir sind alle sehr gespannt, welche musikalischen Talente in unserer Stadt und unserer Region schlummern. Ein solches Projekt ist natürlich nur umsetzbar, wenn die Unterstützung von außen da ist. Und deshalb bedanke ich mich bei den zahlreichen Unterstützern aus der Attendorner Wirtschaft, die diesen Band Contest erst möglich gemacht haben.“

Die Stadt Attendorn hat auf ihrer Homepage unter www.attendorn.de/news/abcalarm alle Informationen zum ABC Alarm mit den Teilnahmebedingungen und die erforderlichen Bewerbungsbögen zum Herunterladen veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Band Contest gibt es bei der Attendorner Hanse GmbH (Tel. 02722/4897) sowie bei Tom Kleine (Tel. 02722/64-238) und Sabrina Theilemann (Tel. 02722/64-246) im Rathaus.

abc-alarm jury attendorn
Bis Oktober herrscht in Attendorn „ABC-Alarm“. Diese sechs von insgesamt zehn Jurymitgliedern freuen sich auf viele Hörproben von Nachwuchsbands, die bis zum 24. Juni den Weg ins Rathaus finden müssen (von links): Franz Schutzeichel, Dirk Steinberg, David Bock, Viola Japes, Heiko Blöink und Christoph Hengstebeck von der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here