Der Bürgerverein Schwalbenohl e.V. lud ein, um neue Anstösse für den Ortsteil Schwalbenohl zu gewinnen. Ziel war es, Vereine, Institutionen, Kirche, Wohnungsbaugenossenschaft als auch Vertreter der Stadt für die Pläne zu gewinnen und die Menschen zu begeistern.

Die Gruppe Master Städtebau NRW der Fachhochschule Köln führte im Oktober 2010 Untersuchungen im Schwalbenohl durch (wir berichteten). Diese Woche nun legten sie die Ergebnisse ihre Analyse zur Quartiersentwicklung vor. Detailliert und eindrucksvoll schilderten sie dem Bürgerverein als auch anwesenden Ratsmitgliedern ihre Konzepte für einen Wandel des Schwalbenohl.

Fotos: Michael Greve / Text: Mathias Müller-Loaisbo

Anpassung des alten Baubestandes an neue Bedürfnisse. Stichwort demographischer Wandel, Betreutes Wohnen. Eine gesunde Mischung schaffen von Begegnung, Betreuung und Gewerbe mit einem zentralem Platz.

Neue Mitte Schwalbenohl

 

Mehr hierzu auch in:

  • Der Westen hier»
    Das Schwalbenohl muss einen eigenen Kernbereich bekommen, die Eingangssituation sollte interessanter gestaltet sein, der Schützenpark unterhalb der Stadthalle zu einem Park werden und die Wiesbadener Straße an der Rundturnhalle sollte nicht mehr eine trennende Achse darstellen…

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here