Die Stadtverwaltung Attendorn ist fit. Dieses Fazit kann nach dem „Gesundheitstag im Rathaus“ gezogen werden.

Auf Initiative von Bürgermeister Wolfgang Hilleke und Dezernent Martin Vollmert unterzogen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Attendorn vor einigen Tagen intensiven Gesundheits-Checks, die von den örtlichen Gesundheitskassen im Ratssaal angeboten wurden.

Die Barmer Ersatzkasse, die AOK Nordwest und die Deutsche Angestellten-Krankenkasse präsentierten sich mit einigen Infoständen und Geräten im Rathaus. Unterstützt wurden die Vertreter der Attendorner Gesundheitskassen durch Mitarbeiter der Firmen Hörakustik Nockemann, Optik Schmalenberg, Nicolai Apotheke Springob, Max Sport und Sanitätshaus Fritzsch.

An den einzelnen Stationen BackCheck (Rückentest), Ernährungsberatung, Seh- und Hörtest, Blutzuckermessung, Venenmessung, BMI-Test, Balance-Übungen und Lungenfunktionsmessung ließen sich die Rathaus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter auf „Herz und Nieren“ testen. Bürgermeister Wolfgang Hilleke und die Dezernenten Klaus Hesener und Martin Vollmert gingen mit gutem Beispiel voran.

Martin Vollmert zeigte sich mit der Veranstaltung rundum zufrieden: „Mit dem Gesundheitstag konnten wir bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Attendorn das Gesundheitsbewusstsein schärfen. Unser Dank gilt den Attendorner Gesundheitskassen für diese gelungene Aktion.“

gesundheitstag 2011 - rathaus attendorn
Der Gesundheitstag im Attendorner Rathaus war ein Erfolg. Darüber freuten sich (v. l.): Bürgermeister Wolfgang Hilleke, Lothar Schmallenbach (DAK), Jürgen Rottmann (AOK), Dezernent Martin Vollmert, Kämmerer Klaus Hesener und Andreas Ufer (BEK).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here