Am 1. September diesen Jahres feiert sie ihren 60. Geburtstag: die Kreisverkehrswacht Olpe e.V.. Aus diesem Anlass wird sie in der Zeit vom 30. August bis 3. September 2010 mit einer großen Informationsausstellung in der Kundenhalle der Hauptstelle der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden in der Westfälischen Straße 9 in Olpe auf die Aktivitäten der Verkehrswacht aufmerksam machen. Die Ausstellung wird am 30. August um 11 Uhr durch den Schirmherrn der KVW Olpe, Landrat Frank Beckehoff, eröffnet.

Diese Ausstellung dokumentiert in acht Rubriken die Angebote, Programme und Veranstaltungen der Verkehrswachten und damit auch die Arbeit der Landesverkehrswacht NRW, die am 12. Februar 2010 ebenfalls 60 Jahre alt wurde. Gleichzeitig wird in diesem Rahmen auch ein Seh- und Reaktionstest für alle angeboten. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und anonym. Ausstellung und Tests können während der Öffnungszeiten der Sparkasse von Montags bis Freitags in der Zeit von 8.30 bis 17.30 Uhr bzw. freitags bis16 Uhr durchgehend besucht werden.

Zum Ende der Aktionswoche wird der Schirmherr der Kreisverkehrswacht Olpe, Landrat Frank Beckehoff, am Samstag, dem 4. September, um 10 Uhr auf dem Kurkölner Platz die Arbeit der KVW ausführlich darstellen. Die Mitglieder des Vorstandes des Vereins werden ebenfalls für Auskünfte im Rahmen der Verkehrswachtarbeit zur Verfügung stehen.

Nachdem sich der damalige Oberkreisdirektor Josef Schneider in Anlehnung an die Neugründung der Landesverkehrswacht mit der Gründung einer Kreisverkehrswacht ausführlich auseinander gesetzt hatte, bat er Dr. Erich Junker um eine Gründung im Kreis Olpe. Am 1. September 1950 trafen sich 15 unbescholtene Bürger und gründeten den Verein. 1. Vorsitzender wurde Wolfgang Junker, zu seinem Stellvertreter wählten die Herren Werner Bever. Schriftführer wurde Horst Ruegenberg, und Bernhard Knecht übernahm das Amt des Schatzmeisters. Alle Herren waren in Olpe ansässig.

60 Jahre Kreisverkehrswacht Olpe bedeuten auch 60 Jahre unermüdliches ehrenamtliches Engagement im Dienst der Verkehrssicherheit. Die unaufhaltsame Entwicklung des Straßenverkehrs mit seiner gesamten Problematik – so gab es am 1. Juli 1949 lediglich 2.438 Pkw, Lkw, Kräder und Omnibusse, während es zum 1. Januar 2010 bereits 103.565 Fahrzeuge waren – war und ist eine stetige Herausforderung für dien tägliche Arbeit, besonders des Vorstandes.

So ist es fast ein Wunder nun wohl einmalig bei den Verkehrswachten im Lande, dass der Verein in den letzten 60 Jahren erst von nur drei 1. Vorsitzenden und insgesamt drei Geschäftsführern geleitet, geführt und verwaltet worden ist. Der erste Vorsitzende Wolfgang Junker wurde nach fast 28 Jahren am 22. April 1978 von Josef Kleine abgelöst, der das Amt am 8. Mai 2001 an Andreas Zeppenfeld übergab. Geschäftsführer in diesem Zeitraum waren dien Herren Siegfried Hüpper aus Olpe, Erich Melcher aus Bilstein und seit dem Frühjahr 1970 Manfred Samp, ebenfalls aus Olpe.

Besonderes Augenmerk schenkt der Verein seit jeher der Verkehrserziehung in Kindergärten und Schulen, der Betreuung der Jugendverkehrsschulen, der Aufrechterhaltung des Schülerlotsendienstes sowie der Schulwegsicherung. Ein weiterer Teil der Aufgaben ist die Aufklärung und Information erwachsener Verkehrsteilnehmer und die Ehrung bewährter Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer. Dabei sind sich alle Beteiligten darüber im Klaren, dass die Verkehrssicherheit eine auf Dauer bezogene Arbeit darstellt, bei der sich nicht kurzfristig, sondern in der Regel erst nach längerer Zeit der angestrebte Erfolg einstellt.

Zum Abschluss der Aktionswoche findet am 10. September um 16 Uhr die diesjährige Auszeichnung der bewährten Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer in einer kleinen Feierstunde im Sitzungssaal des Kreishauses in Olpe durch Landrat Frank Beckehoff statt.

Kreisverkehrswacht Olpe - Jahreshauptversammlung
Der amtierende Geschäftsführende Vorstand der Kreisverkehrswacht Olpe. Justiziar Richard Sondermann, Schriftführer Michael Wulf, Schirmherr Landrat Frank Beckehoff, 1. Vorsitzender Andreas Zeppenfeld, stellvertretender Vorsitzender Klaus Lütticke, Schatzmeister Andreas Moll und Geschäftsführer Manfred Samp (von links).

Foto: Ernst

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here