Zahlreiche Gäste (53) konnte der 1. Vorsitzende und Landtagskandidat für den Kreis Olpe Wolfgang Langenohl oberhalb vom Himmelsberg in der Nähe der Stadthalle in Attendorn begrüßen. Anlass war eine erlebnisreiche Stadtführung mit Hettwich vom Himmelsberg. Ein Programmpunkt der schon zum dritten Mal im Jahresprogramm der SPD Attendorn aufgenommen wurde, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD.

Startpunkt war diesmal „Hettwichs-Heimatbank“ am Himmelsberg in der Hansestadt. In direkter Nachbarschaft dazu gab es auch direkt die erste Stärkung: eine Weinprobe bei Gerhard Höffer vom Weinkreis der bekannten Sauerlandia. Auf Attendorns Schleichwegen durch den Stadtwald ging es dann weiter bis zum jüdischen Friedhof, oberhalb des Ennester Weges. Bevor beim Italiener Scialdone am Grafweg ein Rotwein zur Verkostung bereitstand, gab es einen lehrreichen Abstecher ins Collegium Bernardinum.

Letzte Zwischenstation war dann ein Besuch der neuen Heimat von der Gaststätte Kotanie, welche wegen der Erweiterung des Drogeriemarkt Rossmann ins ehemalige Stadttheater umgezogen ist. Dort schwelgten viele Teilnehmer in Erinnerungen, hatten sie doch in dieser Gastwirtschaft einst geheiratet. Selbst der Chef der Attendorner SPD erinnerte sich hier an seine Wahl zum 1. Vorsitzenden der Genossen.

Im Anschluss daran lud die SPD, wie jedes Jahr, zum gemütlichen Ausklang auf ihr Sommerfest in und an ihr Haus in der Vergessenen Straße ein. Dieser Einladung folgten so viele das die freudig überraschten Veranstalter sich direkt auf den Weg machen mussten um kalte Getränke nachzuholen.

attendorner geschichten - spd
Wolfgang Langenohl, Petra und Michael Crone und Jörg Grabowsky sind rundum zufrieden mit der gelungenen Stadtführung mit Hettwich vom Himmelsberg

Das erfreute die rund 70 Gäste, unter denen auch die heimische Bundestagsabgeordnete Petra Crone mit ihrem Ehemann gehörte. So mancher hatte wohl auch im Laufe des Abends dem Namen der Straße alle Ehre gemacht und „vergessen auf die Uhr zu schauen“. Es war ein wunderschöner Tag mit zahlreichen netten und interessierten Gästen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und garantieren jetzt schon eine ganz besondere Überraschung für unsere Gäste,“ heißt es in einer Pressmitteilung abschließend.

Weitere Informationen unter www.spd-attendorn.de

Erlebnisreiche SPD-Stadtführung mit Hettwich vom Himmelsberg war ein voller Erfolg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here