Unter dem Motto „Glück ist ein Tu-Wort“ fand an der Attandarra-Grundschule vom 13. bis 17. Juni 2016 eine Projektwoche statt. LehrerInnen und Ganztagskräfte führten, frei nach ihren eigenen Interessen, verschiedene Projekte durch, an denen die Kinder beider Standorte teilnahmen. Vor dem Start der Projektwoche durften die Kinder drei Wünsche angeben, bei welchem der angebotenen Kurse sie am liebsten mitmachen wollten. In jedem Kurs waren, je nach Anzahl der beaufsichtigenden Lehrkräfte, 16 bis 30 Kinder, bunt nach Schulstandort und Jahrgangsstufen gemischt.

Wichtige Lernziele des Projekts waren in erster Linie die Lebenstauglichkeit, das soziale Lernen miteinander und die Freude am Lernen und am Leben. Auch sonst gehören diese Ziele, neben dem Erbringen guter Leistungen, zur Philosophie der Attandarra-Schule.

Für jeden war etwas dabei

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewiesen bei den Projekten ihre Kompetenz in Sachen Erlebnispädagogik und zeigten darüber hinaus ihre Kreativität. Während die einen mit ihren Gruppen Freunschaftsbänder bastelten, gingen die anderen in den Wald, ein weiterer Kurs pflanzte Bäume und es wurde gesägt, gemalt, Sport getrieben, getanzt, gekocht und Glücksbringer erstellt. Für eine Gruppe lag das Glück dieser Erde sprichwörtlich auf dem Rücken der Pferde, denn auch ein einwöchiger Reitkurs wurde angeboten. Einige entwickelten gemeinsam Spiele für Kinder.

Die Brücke zum Afrika-Projekt der Schule schlug die Teilnehmer des Kurses „Zuhause kann überall sein“. Dort ging es um Kinder in Afrika und einen Vergleich mit dem Leben in Deutschland. Über die Projektwoche hinaus hat die Schule mit dem Rivius-Gymnasium zusammen Fußballschuhe gesammelt und schickt diese nun nach Burkina Faso, in die Schule im Operndorf. Wiebke Lösenbeck-Schulte, Direktorin der Attandarra-Grundschule, zieht ein Fazit: „Die Kinder haben eine Woche anders gelernt als sonst und waren begeistert. Wenn ein Stück des ansteckenden Glücksgefühls der Woche erhalten bleibt, haben wir unser Ziel erreicht. – Wiederholung nicht ausgeschlossen!“

Kontakt: attandarra.schule


Druckprodukte aus der Druckerei von FREY PRINT + MEDIADas online Stadtmagazin „Attendorner Geschichten“ ist ebenso wie das Hochglanzmagazin für die Sauerländer Lebensart „WOLL – Rund um Biggesee u. Listersee“ aus dem Hause FREY PRINT + MEDIA GMBH – dem Druck- und Mediendienstleister mit mehreren Geschäftsfeldern, vom klassischen Print- bis zum Online-Bereich.

Vom Layout über Druck und Versand bis hin zum Auftritt in den Neuen Medien – wir bieten Ihnen ein individuelles, maßgeschneidertes Komplettpaket.

Hier zählt unsere Erfahrung: seit mehr als 110 Jahren in der Medienbranche!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here