Ranger Christoph Nolte führte kürzlich auf Einladung der Hansestadt Attendorn 34 Wanderfreunde auf der Teilstrecke von Hülschotten nach Roscheid über den „Sauerland Höhenflug“. Dabei konnten die Wanderer Natur erleben, Informatives zur Tier- und Pflanzenwelt in den Sauerländer Wäldern erfahren und natürlich das Wandern in der Gruppe genießen.

Nach der gemeinsamen Busfahrt zum Startpunkt der Wanderung in Hülschotten begaben sich die Wanderer zügigen Schrittes auf den etwa 10 Kilometer langen Wanderweg nach Roscheid. An interessanten Stellen machte Ranger Christoph Nolte vom Landesbetrieb Wald und Holz kurze Zwischenstopps, erläuterte verschiedene Auffälligkeiten in der Natur und sorgte mit kleinen Anekdoten für eine lockere Atmosphäre. Dabei lernten die Wanderer nicht nur den Unterschied zwischen Bärlauch und Maiglöckchen kennen, sondern auch, wie man sich verhält, wenn man im Wald auf Wildschweine trifft.

Weiter ging es über Windhausen, wo die Gruppe mit einer atemberaubenden Weitsicht belohnt wurde. Abgerundet wurde die dreistündige Ranger-Wanderung, die von der Tourist-Information der Hansestadt Attendorn organisiert wurde, mit einer gemeinsamen Einkehr am Zielort Hof Roscheid. Dort konnten sich alle Teilnehmer mit sauerländischen Spezialitäten und kalten Getränken von der Wanderung erholen. Zum Abschluss bekam jeder Wanderfreund das verdiente „Höhenflug-Abzeichen“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here