In der Attendorner Innenstadt geht es im Rahmen der Umsetzung des Innenstadtentwicklungskonzeptes im Bereich „Feuerteich“ baustellentechnisch ab sofort so richtig „rund“.

Mit Beginn der Osterferien wird hier ein Kreisverkehr gebaut. Dieser Kreisverkehr wird die verschiedenen Verkehrsbeziehungen in diesem zentralen Bereich der Innenstadt zukünftig klarer regeln, sicherer machen und den Verkehr besser fließen lassen.

Die im Zuge des im Sommer 2015 begonnenen Neubaus der Parkpalette Feuerteich verlegten Versorgungsleitungen werden durch die anstehende Baumaßnahme „Kreisverkehrsplatz Feuerteich“ neu angeschlossen bzw. letzte Lückenschlüsse werden hergestellt.

Im Einmündungsbereich des Nordwalls wird der Ennester Weg mit einem Leitungsgraben gequert, sodass für die Erdarbeiten und die Umlegung von Gas- und Wasserleitungen in den Osterferien wechselseitig eine halbseitige Sperrung des Ennester Wegs notwendig ist.

Weitere Versorgungsleitungen werden auf dem angrenzenden Parkplatz der „Speckschule“ verlegt. In diesem Zusammenhang wird sowohl die Zufahrt, als auch der Parkplatz der Speckschule gesperrt. Ein Zugang zur Speckschule wird vom Nordwall her gewährleistet.

Im Zuge der Tiefbaumaßnahme wird die jetzige Einmündung Ennester Weg in die Windhauser Straße in Form eines kleinen Kreisverkehrsplatzes gestaltet. Der an den Kreisverkehrsplatz angrenzende Teil des Nordwalls wird neu angelegt. Gleichzeitig erhält das obere Parkdeck der Parkpalette Feuerteich eine Zufahrt vom Kreisverkehrsplatz. Damit startet eine weitere wichtige Baumaßnahme des Innenstadtentwicklungskonzeptes. Beauftragt wurde für die anstehenden Tief- und Straßenbauarbeiten die Firma Kebben Bauunternehmung GmbH & Co. KG.

Die Erreichbarkeit der Grundstücke wird nach Möglichkeit gewährleistet. Eine notwendige Vollsperrung einzelner Bereiche wird von der Baufirma frühzeitig bekanntgegeben. Der Verkehr wird im Baustellenbereich mit einer mobilen Baustellenampel geregelt.

Natürlich wird der Bau des geplanten Kreisverkehrs auf der Windhauser Straße und vor allem in den Einmündungsbereichen Westwall, Nordwall, Ennester Weg, Am Seewerngraben und Am Kleinen Graben für Verkehrsbehinderungen sorgen. Auf die mit der Baumaßnahme einhergehenden Veränderungen der Verkehrsführung müssen sich zunächst insbesondere die Fußgänger bis voraussichtlich Ende Juli 2016 einstellen.

fussgängerplan baustelle feuerteich attendornDie Fußgänger, die vom Ennester Weg stadteinwärts in Richtung Ennester Straße bzw. Windhauser Straße (Sonnenschule) laufen, werden mit Beginn der Osterferien über den Nordwall und den bisherigen öffentlichen Parkplatz an der Speckschule zur Ennester Straße und im Weiteren auf den Seewerngraben und dort um den Feuerteich herum auf den Westwall geführt.

Durch den Schülerverkehr nach den Osterferien ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, werden gebeten, den Bereich zu meiden bzw. von der Hansastraße aus anzufahren.

Die bisherige Bushaltestelle des ÖPNV in Höhe der Speckschule wird während der Baumaßnahme als mobile Haltestelle auf Höhe der Pizzeria „Pinocchio“ auf der Ennester Straße versetzt.

Die Hansestadt Attendorn bittet die Verkehrsteilnehmer auch im Namen des bauausführenden Unternehmens um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, jeweils die geänderten Verkehrsführungen im Baustellenbereich zu beachten.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite www.attendorn-innenstadt2022.de. Außerdem steht Christopher Schulte vom Tiefbauamt der Hansestadt Attendorn unter Tel. 02722/64-336 oder per E-Mail an c.schulte@attendorn.org zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here