Chefarztes Dr. med. Manfred Kemmerling (Foto: Kathrin Menke)
Chefarztes Dr. med. Manfred Kemmerling (Foto: Kathrin Menke)

Seit Ende letzten Jahres verfügt Dr. Manfred Kemmerling, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie der HELIOS Klinik Attendorn über die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie.

Das sind zwei Jahre Common trunk (Basis-Chirurgie) und vier Jahre Special trunk (Fachspezialisierung). Möglich wird dies, weil die Klinik über das gesamte Spektrum des Fachgebietes verfügt.

Alleinstellungsmerkmal der Klinik
Mit der vollen Weiterbildungsermächtigung wurden erstmalig nur wenige Kliniken in Westfalen-Lippe ausgestattet. In unserer Region ist die Orthopädie an der HELIOS Klinik Attendorn die einzige orthopädische Abteilung, die darüber verfügt und jungen Ärzten eine komplette Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie anbieten kann. In Olpe, Lennestadt und Plettenberg kann lediglich ein Teil, nämlich zwei Jahre der Weiterbildung absolviert werden. Im Märkischen hat kein Krankenhaus und im Siegerland nur eines die volle Weiterbildungsermächtigung.

„Wir freuen uns auf viele interessierte junge Kollegen, die ihre Ausbildung an unserer Klinik mit zertifiziertem EndoProthetikZentrum absolvieren möchten“, so der Chefarzt.

Informationen zum Einstieg finden sich auf der Klinikseite www.helios-kliniken.de/attendorn im Bereich „Karriere“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here