Sonntag, 21. Dezember 2014

Gauklerfest geht in die nächste Runde am 7. und 8. Juli 2012

Print Friendly

Gauklerfest-AttendornDas Attendorner Kinder- und Gauklerfest hat sich längst zu einem renommierten Südwestfalen-Festival gemausert. Jedes Jahr erfreuen über 20.000 Besucher an den Bühnenprogrammen mit nationalen und internationalen Stars aus der Comedy-, Artistik- und Musikszene und dem Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Jetzt stehen die ersten Acts für das Fest im Jahr 2012 fest:

Am Samstagabend, den 7. Juli 2012 erwartet das Publikum auf der Bühne am Alten Markt mit „Juggling meets Violin“ ein faszinierendes Zusammenspiel, das durch Schönheit und herausragende Fähigkeiten in Staunen versetzt. Stefan Zimmermann lässt zu den feurigen Weisen seiner Partnerin bis zu acht Bälle durch die Luft fliegen und im Rhythmus mit der Musik auf eine Trommel aufschlagen. Neben atemberaubenden artistischen Einlagen zähmte er auch noch bis zu vier Diabolos. Seine Bewegungen schienen mit den eindringlichen Klängen der Violine zu verschmelzen.

Mit dabei sind auch die Verfechter des subtilen Humors, „Die lonely Husband“, sie lieben es überraschend, durchtrieben und anarchisch. Die beiden Musketiere der Musik-Comedy entfachen ein wildes Feuerwerk aus Musik, Stand – up und visual Comedy.

Auf der Musikbühne am Feuerteich wird mit „Astrid North“ eine der Leading Ladys der deutschen Soulszene mit neuer Combo auf der Bühne stehen. Sie war bereits als Frontfrau des Trios Cultured Pearls unter anderem mit “Tic Toc”, “Sugar Sugar Honey”, “Kissing The Sheets” in den deutschen Charts vertreten. Ihre unverkennbare, markante, warme und dunkle Stimme, reißt einen derart mit, dass dem Hörer für einen Moment lang der Atem stockt.

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellsten Flash Player. )

 

FREIFUNK: Freie Bürger übernehmen Initiative

Freifunk-Flyer

Kommentare

  1. R.Neumann meint:

    Hallo,

    ich war zwar nicht so oft bei diesem Fest, finde das Fest zunächst sehr gut in der Mischung der Künstler und vor allem, dass es nicht eingestellt wird. Meiner Meinung nach sollte man ruhig einen festen Eintritt nehmen, denn 5 € ist das Fest wirklich mindestens wert !!!

  2. Markus meint:

    Für dieses tolle Fest kann man mindestens 5€ Eintritt nehmen!

Add Comment Register



Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button