Mittwoch, 30. Juli 2014

Veranstaltungstipp: Hinter den Kulissen der Wahlforschung

Print Friendly

Schoenenborn JoergErwartungsgemäß gut angelaufen ist der Vorverkauf für „Das politische Gespräch“ am Donnerstag, 8. März 2012, in der Stadthalle Attendorn. Der Chefredakteur des Westdeutschen Rundfunks, Jörg Schönenborn, referiert ab 19.30 Uhr zum Thema „Volksparteien ohne Volk – von Wutbürgern und Wahlbürgern“.

Auf Einladung der Stadt Attendorn ist der bekannte Wahl-Experte und Moderator des ARD-Presseclubs im Rahmen der durch die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem unterstützten Veranstaltung „Das politische Gespräch“ zu Gast in der Hansestadt.

Vertrauensverlust in die Politik, sinkende Wahlbeteiligungen und immer schneller wechselnde Mehrheitsverhältnisse bestimmen die politische Landschaft in Deutschland. Warum vor diesem Hintergrund Thilo Sarrazin und Karl-Theodor zu Guttenberg höchste Popularitätswerte erreichen konnten, das regionale Bahnhofsprojekt „Stuttgart 21“ zu einem bundespolitischen Zankapfel wurde und der ehemalige Bundespräsident Wulff von den Bürgern milder als von den Medien beurteilt wurde, das und vieles mehr erklärt Jörg Schönenborn am 8. März 2012 in der Stadthalle Attendorn.

Jeder, der sich für Politik interessiert, erhält damit am 8. März in Attendorn einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Wahlforschung.

Gut angekommen ist auch das Angebot, ein Freikartenkontingent für politikinteressierte Jugendliche bereitzuhalten. „Interessierte Schüler- und Jugendgruppen können sich weiterhin gerne an uns wenden“, so Bürgermeister und Sparkassen-Vorstand übereinstimmend.

Karten für die Veranstaltung mit Jörg Schönenborn gibt es weiterhin zum Preis von 5 Euro im Bürgerbüro Attendorn, bei der Attendorner Hanse GmbH, bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem sowie online über die Mailadresse [email protected] und über die Homepage der Stadt Attendorn www.attendorn.de. Dort finden Interessierte nähere Infos zur Veranstaltung.

Weitere Informationen erteilt Tom Kleine von der Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Attendorn, Tel. 02722/64-238.

Add Comment Register



Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button