Wie schon letztes Jahr nutzte die Triathlonabteilung TRI-TIME des TV Attendorn die guten Kontakte zu Petrus und konnte den 9. Kinder- und Jugendtriathlon wieder bei schönstem Wetter durchführen. Knapp 30 Kinder zwischen 3 und 15 Jahren nutzen das Angebot und trafen sich morgens um 9:00 Uhr im Attendorner Hallenbad. Die erste Disziplin eines Triathlon ist halt das Schwimmen. „Das besondere an diesem Triathlon ist, dass keine Strecke vorgegeben ist und auch kein schneller Wechsel zwischen den Disziplinen stattfindet, sondern es gibt eine Zeitvorgabe und je nach Möglichkeit kann jeder Teilnehmer nach eigenem Ermessen Meter sammeln. Danach geht es gemeinsam zur nächsten Disziplin.“ so die Erklärung vom Jugendkoordinator Mario Kaufmann. Pünktlich um 9:30 Uhr gab der Vereinsvorsitzende des TV Andreas Ufer den Startschuss für 15 min Schwimmen. Selbst die Kleinsten mit Schwimmflügel hatten ihren Spaß im Wasser und zogen einige Bahnen im Becken.

Kindertriathlon und Jugendtriathlon Attendorn 2011

Zum 30minütigen Radfahren sammelten sich alle auf der alten Finnentroper Landstrasse, besser bekannt auch unter dem Begriff „zur Schafsbrücke“. Auf der abgesperrten Fahrbahn konnten alle kräftig in die Pedalen treten. Schnell waren auch 2stellige km-Weiten erreicht. Um die Sicherheit zu erhöhen, hatten die Jüngsten eine eigene kleine Runde. Zur Kräftigung der jungen Athleten gab es wie im richtigen Wettkampf Bananenstücke, Müsliriegel und Getränke und natürlich ständige Anfeuerungsrufe der Eltern.
Abschließend wurde das Laufen im Hansastadion durchgeführt. 20 min bei der aufkommenden Hitze lies keinen neuen Rekorde zu. Die teilnehmenden aktiven TRI-TIME Kids haben sich diesmal stark zurückgehalten und eher als Vorbereitung genutzt. Es stand am nächsten Tag ein offizieller Wettkampf auf dem Programm, bei dem dann auch einige Podestplätze erreicht wurden.
Zum Abschluss des Ausdauertages gab es dann eine Urkunde mit Medaille und einem kleinem Präsent. Abteilungsleiter und Organisator Klaus Schneider: „Sicher hätten wir mehr Teilnehmer bewältigen können. Dieses Jahr kamen einige Vorjahresteilnehmer gerade erst aus dem Urlaub zurück. Für das 10. KiJuTri wünschen wir uns viele neue Intressenten, die bei uns gerne ihre Möglichkeiten testen können.“

Stolz über ihre Leistungen verabschiedeten sich dann die Kids aus dem Stadion. Die mittlerweile routinierten Organisatoren waren mit dem Ablauf voll zufrieden und wollen sich dann für die 10. Auflage, geplant auch wieder am letzten Wochenende der Sommerferien, was besonderes einfallen lassen.

Die Ergebnisse sind unter www.tri-time.info Rubrik TRI-TIME KIDS zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here