Olpe700 - Stadtjubiläum OlpeAm gestrigen Samstag wurde um 12 Uhr der 28. Westfälische Hansetag in Olpe offiziell eröffnet. Bürgermeister Horst Müller begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und Repräsentanten aus 34 westfälischen Hansestädten auf dem „hanseatisch“ verkleideten Kurkölner Platz. So war auch Attendorn als ehemalige Hansestadt nicht nur durch „Nachtwächter“ DieterAuert präsent.

Schirmherr des Hansetages, der ein Höhepunkt des 700-jährigen Stadtjubiläums ist, war Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg (CDU) . Vertreter des Hansebundes hatten sich bereits am Freitag zum Meinungsausstausch in der Kreisstadt Olpe getroffen. Heute wurde die Hansefahne dem Ausrichter des Hansetages Westfalen 2012 von Bürgermeister Müller übergeben. Lothar Christ wird die Hansefahne mit in seine Stadt Werne nehmen.

Auch Attendorn wird Ausrichter eines Westfälischen Hansetages sein. Doch bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden: Es wird der 39. Westfälische Hansetag im Jahre 2022 sein.

Ein Team von CKnet war gestern mit der Kamera vor Ort. Hier der Bericht:

[flash http://www.youtube.com/v/zEjJN4oo6WM]

Hintergrund:
Seit dem 15. Jahrhundert zählte die Stadt Olpe zur Städtekurie des Herzogtums Westfalen. Bereits im 16. / 17. Jahrhundert gehörte Olpe als “zugewandte” Stadt über Attendorn dem Hansebund an. Zu Beginn der 1980er Jahre ließen ehemalige Hansestädte aus Westfalen, Niedersachsen und Hessen den alten Bund der Hanse neu aufleben. Seit dieser Zeit zählt Olpe ebenso wie Attendorn zum Westfälischen Hansebund, dem heute 45 Städte angehören.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here