Sommerfest 2011 Haus Mutter Anna - Caritas Zentrum AttendornDie Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz- Haus Mutter Anna- hatte am Wochenende zum jährlichen Sommerfest geladen. Zahlreiche Gäste, ob jung oder alt, kamen gern, denn das Sommerfest im Haus Mutter Anna bietet für jeden etwas. Unterhaltung statt Langeweile ist hier Programm. Hinzu kamen angenehme Temperaturen, so dass die Terrasse ein begehrter Treffpunkt war.

Zuvor startet der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Hauskapelle. Anschließend gab es Unterhaltung auf allen Etagen. So ging ein Orgelspieler durchs Haus und bot die passenden Melodien alter Schlager an, die immer wieder mitgesungen wurden. Jörg Boenig überraschte als Riesenmann die Bewohner und schüttelte unzählige Hände.

Sommerfest 2011 Haus Mutter Anna - Caritas Zentrum AttendornKlassische Musik gab es ebenfalls. Ein weibliches Klarinettenduo gab eine Kostprobe ihres Könnens. Wer es fetziger wollte, war im Wohnbereich „Waldenburg“ an der richtigen Adresse. Hier sorgte eine Tanzkapelle für flotte musikalische Einlagen.

Im Laufe des Nachmittags kam auch noch eine Tanzgruppe hinzu. Kaffee, Kuchen und weitere Köstlichkeiten, sowie kühle und warme Getränke sorgten für eine launige Feier. Nicht vergessen wurden die Kinder. Für sie gab es im Haus zahlreiche Aktionen von Bastelaktion mit Muschel im Wohnbereich „Schnellenberg“, Kinderschminken, Seifenblasen, Wasserbomben und andere Kinderspiele im Eingangsbereich von Haus Mutter Anna, Dosenwerfen auf der Terrasse „Feuerteich“, Kegeln auf der Terrasse und Tassen bemalen im Wohnbereich „Waldenburg“. Das machte allerdings nicht nur den Kindern Spaß. Auch die Bewohner hatten ihre Freude und versuchten selber bei dem einen oder anderen Spiel ihr Glück.

Lachen und Freude bei Bewohnern und Gästen bestimmten das Fest, was ebenfalls genutzt wurde, um sich auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfern zu bedanken, die immer für die Bewohner da sind und oftmals im Hintergrund als gute Geister wirken. So auch bei diesem gelungenen Sommerfest.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here