Cilli Alperscheid
Cilli Alperscheidt aus Heggen moderiert

Am 23. und 24. Juli präsentiert das Gauklerfestival Attendorn wieder nationale und internationale Stars aus der Comedy-, Artistik- und Musikszene. Die Besucher werden 30 Stunden lang spritzige, witzige und dazu kulturell anspruchsvolle Bühnenshows erleben. Varieté, Clownerie, Akrobatik, Pantomime und Musik sowie verschiedene Aktionen für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren runden das Fest ab.
Einer der Höhepunkte ist die Verleihung des KleinKunstPreises am Sonntagabend.

Bei dem Finale zeigen vier Bewerber noch einmal Ausschnitte aus ihren Spitzenprogrammen. Der mit 800 Euro dotier­te KleinKunstPreis (KKP) wird von der Sparkasse ALK gesponsert.

Um den KKP, der zum sechsten Mal verliehen wird, bewerben sich vier zuvor von der Jury nominierte Solo-Künstler bzw. Gruppen: Der Meister der Comedy-Unterhaltung Gromic aus Belgien, der ungeheuer tollpatschige Dino Lampa aus Italien, Kiki&Pascale mit ihrer Comedy-Magie-Show und der charismatische Flash Gonzalez aus Chile. Diese Vier zeigen um 19.00 Uhr auf der Hauptbühne „Alter Markt“ Highlights aus ihren Pro­grammen.

Das Gauklerfest-Finale, das mit der Verleihung des Talentino-Nachwuchs-Preises beginnt und mit der Auszeichnung des besten und etabliertesten Künstlers des Jahres durch den KKP endet, wird diesmal von Cilli Alperscheidt aus Heggen moderiert. Die resolute „Oma von nebenan“, die von Wolfgang Mette gespielt wird, wird im Laufe des Sonntags alltägliche Begebenheiten gewürzt mit einer Portion Situationskomik und einen Schatz an sauerländischen Lebensweisheiten zum Besten geben.

Weitere Informationen zum Programm und über die Künstler gibt es im Internet unter www.gauklerfestival.de und im Programmheft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here