Am 23. und 24. Juli präsentiert das Gauklerfestival Attendorn wieder nationale und internationale Stars aus der Comedy-, Artistik- und Musikszene. Die Besucher werden 30 Stunden lang spritzige, witzige und dazu kulturell anspruchsvolle Bühnenshows erleben. Varieté, Clownerie, Akrobatik, Pantomime und Musik sowie verschiedene Aktionen für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren werden das Fest abrunden.

Für alle, die nicht bis Juli warten möchten oder denen ein Gauklerfest im Jahr nicht reicht, findet in diesem Jahr zum ersten Mal die Veranstaltung „Gauklerfest Indoor“ statt.

Anita Bertolami Brush - Alter Bahnhof Attendorn
Anita Bertolami

Das Gauklerfestteam präsentiert bereits am Donnerstag, den 16.6. um 20 Uhr im Alten Bahnhof Attendorn namhafte Künstler. Shiva Grings Stil ist „Performence Jazz“, der sich durch gelebte Spontaneität, einer Gratwanderung zwischen improvisierter Comedy und frecher Provokation auszeichnet. Anita Bertolami zeigt ein kleines, aber feines Figurentheater. Sie begeistert mit ihren skurrilen Figuren aus Alltagsgegenständen wie Spülbürste, Pinsel etc. und beweist dabei viel Humor und Gespür für die kleinsten Details.

Modo`s Carnival ist inspiriert von Victor Hugos „Glöckner von Notre-Dame“ und gibt sich sowohl charmant als auch düster und ebenso wunderschön wie surreal. Sie lädt das Publikum ein, über eine Welt zu staunen, von der bisher niemand wusste, dass sie direkt um uns herum existiert.

[flash http://www.youtube.com/v/qhoqWoJBYd8]

 

Gauklerfest 2011

Eine exotische Mischung aus fernöstlichen Klängen, Blechbläsern und modernen, elektronischen Elementen gibt es dann beim eigentlichen Gaukerfest am Samstag, den 23. Juli auf der Feuerteich-Bühne. Die 9-köpfige Band Mardi Gras.bb, die schon einmal im Jahre 1997 anlässlich der Feierlichkeiten „775 Jahre Stadt Attendorn“ in der Hansestadt aufgetreten ist, verkaufte bereits über 180.000 Alben und spielte in den Metropolen von London bis Istanbul, Lissabon bis Moskau sowie auf bedeutenden Musik-Festivals – und nun auch auf dem Attendorner Gauklerfestival.

Währenddessen treten die Gewinner des Kleinkunstpreises beim Gauklerfestival 2009, das Duo Linne & Riesling, im Schatten des Sauerländer Doms auf. In einer Mischung aus brillanter Comedy und visuellem Augenschmaus reizen sie die Lachmuskeln der Zuschauer. Mit ihrem großen, roten Ballon schwebten sie geradewegs in die Herzen der Zuschauer.

Am Sonntag, den 24.7. zeigen Jongleure, Straßenkünstler und Komiker von 11 bis 20 Uhr in den Straßen und Gassen der Attendorner Innenstadt ihre Künste auf fünf Bühnen. Durch das Programm am Sonntag führt diesmal Cilli Alperscheid aus Heggen. Wenn Frau Alperscheidt erzählt, geht (nicht nur) die sauerländische Seele auf. Mit dem „Grande-Finale“ gibt es am späten Sonntagnachmittag eine Mixtur der verschiedenen Kleinkunstgenres. Anschließend wird wieder der Attendorner „KleinKunstPreis“ verliehen.

Zum 20. Jubiläum holt sich das Kulturbüro die Schweden MOVITS! und die Jazzsängerin China Moses auf das Festival. Die Crew des Kulturbüros verwandelt den Feuerteich am späten Sonntag in eine Wohlfühl-Tanzzone mit Swing, Jazz und HipHop. Wer sich der Meute anschließen will, kann zu dem schwedischen Swing, HipHop, Jazz Trio tanzen. China Moses mit Raphael Lemonnier geben den krönenden Abschluss des Festivals. Sowohl die Stimme als auch die Ausstrahlung als Jazz-Performerin hat China Moses von ihrer Mutter, der Jazzdiva Dee Dee Bridgewater, geerbt.

Weitere Informationen zum Programm und über die Künstler gibt es auf den neu gestalteten Seiten im Internet unter www.gauklerfestival.de und in Kürze im Programmheft.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here