Die berühmte „100-Tage-Bilanz“ zog in diesen Tagen die kommissarische Leitung der Musikschule der Stadt Attendorn und der Gemeinde Finnentrop.

Am 1. Februar 2011 übernahm Franz Schutzeichel die kommissarische Leitung der Musikschule mit dem Geschäftsstellen-Sitz im Gebäude der ehemaligen Katholischen Hauptschule an der Wiesbadener Straße. Zur stellvertretenden kommissarischen Schulleiterin der Musikschule wurde Ines Schmitz-Hertzberg berufen. Unterstützt werden die beiden kommissarischen Leiter von Thomas Hofer.

Das Leitungs-Trio hatte zu einem Pressegespräch eingeladen, um eine erste Bilanz ihrer Tätigkeit zu ziehen.

So wurden seit Februar bereits 15 unterschiedliche Veranstaltungen, teilweise in Kooperation mit dem DRK, dem Kulturring der Stadt Attendorn und dem Kulturbüro Attendorn, ins Leben gerufen.

Darüber hinaus gründeten sie zwischenzeitlich vier neue Musikschul-Formationen:

1. Eine „Lehrer-Combo“ mit dem Namen „Swingin Sound“ (sechs Dozenten der Musikschule spielen Swing- und Jazz-Standards in der Besetzung Trompete/Saxophon/Akkordeon/E-Piano/Kontrabass und Schlagzeug)

2. Eine „Pop-Band“ mit dem Schwerpunkt auf Pop-Gesang (fünf Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren singen aktuelle Popsongs)

3. Ein großes „Multi-Kulti-Orchester“ (hier haben alle Schülerinnen und Schüler der Musikschule die Möglichkeit, sich musikalisch zu verwirklichen; in dieser Formation kann jeder Schüler und jedes Instrument zum Einsatz gebracht werden)

4. „Drums for Fun“ (eine Trommelgruppe, die sich auf afrikanische und südamerikanische Klänge und Rhythmen spezialisiert hat)

Mit Ausnahme der „Lehrer-Combo“ werden für alle anderen Gruppen weiterhin interessierte Jugendliche und Erwachsene gesucht, die sich unter der Tel. 02722/2628 in der Geschäftsstelle der Musikschule melden können.

Weitere Neuerungen:

Seit dem 01.04.2011 bietet die neue Musikschulleitung in Absprache und auf Wunsch des Schulleiters Herrn Muesler in der Grundschule Fretter einen vormittaglichen Blockflötenkurs an.

Die Hauptschule Finnentrop wird nach den Sommerferien mit einer Trommel AG starten. Der dortige Schulleiter Herr Stumpf hat sich dafür stark gemacht, dass einige seiner Ganztagsschüler unter der fachlichen Anleitung eines Musikschullehrers trommeln können.

Da die Zusammenarbeit mit der Hauptschule Finnentrop vorbildlich läuft, ist weiterhin angedacht, aus der bestehenden Bläserklasse heraus ein kleines Blasorchester zu gründen, welches dann für die Gemeinde Finnentrop zum Beispiel an Brauchtumstagen und verschiedenen Anlässen spielen kann.

In Attendorn sind in Absprache mit der Schulleiterin der Hauptschule Frau Schmidt-Wrobel neben der Optimierung der bestehenden Bläserklasse weitere musikalische Aktivitäten bzw. Kooperationen geplant.

Ein Gitarrenkurs für Erwachsene findet in gemeinsamer Planung mit der VHS Olpe an 10 Abenden bis zu den Sommerferien mit der Musikschullehrerin Anette Roland in den Räumen der Musikschule statt. Hierbei liegt der Schwerpunkt in der Liedbegleitung.

Darüber hinaus plant die neue Schulleitung in 2011 weitere strukturelle Veränderungen innerhalb und außerhalb der Musikschule sowie Vernetzungen mit externen Partnern und ganz besonders neue zeitgemäße Unterrichtsangebote wie zum Beispiel eine Musikschul-Projektwoche vom 21. bis 25. November 2011 in Attendorn und Finnentrop, verschiedene Instrumenten-Workshops, die Gründung einer Begleitband für das Popgesang-Quintett, einen Kurs im Bereich Musiktherapie und einen Hip-Hop-Kurs für Kinder und Jugendliche sowie verschiedene Erwachsenen-Angebote.

„Unser Leitziel lautet: Wir sind mit dem Herzen dabei!“ steht für Franz Schutzeichel nach den ersten 100 Tage fest. Und weiter: „Wir wollen eine gute Visitenkarte und ein Aushängeschild für die Stadt Attendorn und die Gemeinde Finnentrop sein.“

Zweckverbandsvorsteher Wolfgang Hilleke ist sehr erfreut über das Engagement der kommissarischen Musikschulleitung. „Diese erste Bilanz kann sich mehr als sehen lassen. Bei dieser breiten Angebotspalette dürfte für musikbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene alles dabei sein. Dank des hochmotivierten Trios Franz Schutzeichel, Ines Schmitz-Herzberg und Thomas Hofer ist der frische Wind in der Musikschule Attendorn-Finnentrop bereits jetzt spürbar. Mit diesem Leitungsteam und einer engagierten Lehrer- und Schülerschaft werden wir unsere Musikschule in Attendorn und Finnentrop weiter nach vorne bringen.“

Musikschule Attendorn-Finnentrop 100tage bilanz
Daumen hoch nach den ersten 100 Tagen heißt es für die kommissarische Leitung der Musikschule Attendorn-Finnentrop (von links) Franz Schutzeichel, Ines Schmitz-Herzberg und Thomas Hofer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here