Gestern trafen sich zum zweiten Mal die Mitglieder der Attendorner Osterfeuervereine auf dem Alter Markt.

Bei Fleischwurst und einem Fläschchen Bier wurden die Arbeiten des letzten Samstags in „Vaters Berg“ beendet. Da das Wetter dieses Jahr  sonnig und trocken war, konnten für die Osterfeuer am nächsten Sonntag genügend Bürden gebunden werden.

Zum Treffen auf dem Alter Markt hatten die einzelnen Po(o)(r)ten ihre Musikkapellen mitgebracht. Mit dem traditionellen Lied „Dat Poskekrüz dat is dei Stolt“ zog man durch die Reihen der anwesenden Zuschauer. Für die musikalische Unterstützung hatten die Kölner dieses Jahr sicherlich tief in die Taschen gegriffen 🙂  Über alles herausragend jedoch bei den Ennestern Toni Sangermann  an der Posaune. Wolfgang Höffer – Pöttner der Ennester – teilte uns mit, dass es einen Wechsel am Instrument gäbe, sobald Toni Sangermann das Posaune spielen perfekt beherrschen würde. Die Wahrscheinlichkeit hierzu schätzte er jedoch als ehe gering ein, da Toni schon seit nunmehr 20 Jahren Posaune übt. Wir konnten aber deutliche Fortschritte des Musikers, gemessen an den letzten Jahren, erkennen.

Hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

[flash http://www.youtube.com/v/fpNrL_2Byn4]

Alle von ck-net veröffentlichte Videos können gegen einen Unkostenbeitrag von Euro 5 als DVD bei ck-net unter  folgender E-Mail Adresse angefordert werden: filme@attendorn.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here