Mehr als die Hälfte aller pflegebedürftigen Menschen in der Bundesrepublik werden ohne professionelle Unterstützung von ihren Familienmitgliedern versorgt. Um diese Familien auf die häusliche Pflege vorzubereiten, bietet das Krankenhaus St. Barbara Attendorn in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld und der AOK entsprechende Unterstützungsleistungen an. In unseren Initialpflegekursen vermitteln wir theoretische und praktische Kenntnisse die den Pflegealltag zu Hause erleichtern. Neben dem Erlernen von pflegerischem Grundwissen und dem Umgang mit Pflegehilfsmitteln möchten wir die Angehörigen dahingehend schulen, mit ihren eigenen Kräften und Ressourcen sinnvoll umzugehen. Spezielle Wünsche der Angehörigen werden gerne ins Kursprogramm mit aufgenommen. Zusätzlich informiert Dorothea Dallwitz vom Entlassmanagement der Klinik über diverse Unterstützungsangebote und beantwortet aufkommende Fragen.

Der nächste Kurs findet am 06.05., 09.05. und 13.05.2011 jeweils von 14 bis 18 Uhr im Krankenhaus St. Barbara Attendorn im Konferenzraum II statt.

Neben den Initialpflegekursen bieten wir bereits im Krankenhaus individuelle Pflegetrainings am Krankenbett an und kommen bis zu 6 Wochen nach einem Krankenhausaufenthalt gerne auch zu Ihnen nach Hause, um sie dort zu schulen.

Die Teilnahme an dem Pflegekurs sowie den Pflegetrainings ist für Mitglieder aller Krankenkassen kostenlos.

Interessenten für die Teilnahme an dem Initialpflegekurs können sich bis zum 03. Mai verbindlich unter Tel. 02722/602293 bei den Pflegetrainerinnen Anna Nowak und Karin Simon anmelden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here