Sachkundeunterricht „Pflanzen“ stand am vergangenen Mittwochmorgen (23.3.2011) für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 C der Sonnenschule auf dem Programm. Und da man ein solches Thema am besten an Ort und Stelle behandelt, zog die Klasse bei strahlendem Sonnenschein zu einer Besichtigung der Gärtnerei Dirr nach Heggen. Dort konnten die Erstklässlerinnen und Erstklässler im Beisein von Klassenlehrerin Angela Klose und Lehramtsanwärterin Jenni Arndt den Chef und seine Mitarbeiter nach Herzenslust befragen. Dabei ging es zu wie in der TV-Sendung „Frag doch mal die Maus“.

Doch nicht nur die unzähligen Fragen wurden kindgerecht beantwortet, auch die praktische Arbeit in einer Gärtnerei war ein Schwerpunkt der Unterrichtsstunde. So durften die Kinder anhand der Pflanzmaschine erleben, wie man große Mengen von Blumentöpfen mit kleinen Stecklingen bepflanzt. Sie selbst durften, nachdem sie die Frühlingsblumen in den Gewächshäusern bestaunt hatten, jede/r eine Studentenblume in einen Topf setzen, den sie als Erinnerung an diese Stunde, genau wie ein kleines Samentütchen, mit nach Hause und in die Schule zur Aufzucht nehmen konnten.

Sonnenschule Attendorn in Heggener Gärtnerei
Die bunt blühenden Primeln gaben Anlass für zahlreiche Fragen der Schülerinnen und Schüler
Sonnenschüler in der Gärtnerei
Als Erinnerung an diese Unterrichtsstunde durfte jedes Kind einen Setzling in einen Blumentopf pflanzen
Sonnenschule besucht Gärtnerei Dirr
Mit einem kräftigen „Danke“ verabschiedeten sich die Kinder von der Mannschaft der Gärtnerei Dirr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here