Hömma! - Einer geht durch die Stadt!

Tag der offenen Tür im Knast, oder: „Hallo, Onkel Jochen!“

Kein Witz. Neulich war in der Justizvollzugsanstalt Attendorn „Tag der offenen Tür.“ Viele Besucher machten sich ein Bild vom Neubau des geschlossenen Vollzugs in dem Knast, der seit vielen Jahren im Ortsteil „Ewig“ beheimatet ist. Knast…Ewig….das ist ja schon Ironie genug. Aber hier kommen die Top 10 der besten Besuchersprüche vom heutigen Tag:

Platz 10
„Hallo, Onkel Jochen!“

Platz 9
„Gilt der Tag der offenen Tür auch für die Gefangenen?“

Platz 8
„Wo ist Martin Semmelrogge?“

Platz 7
„Tag, Chef. Ist kein Ding, dass ich die Buchführung ab morgen mache!“

Platz 6
„Ist die Übernachtung mit Halb- oder Vollpension?“

Platz 5
„Tag, Herr Hoyzer!“

Platz 4
„Wieso gibts hier keinen Seifenspender?“

Platz 3
„Ein guter Freund würde dich aus dem Knast holen. Dein bester Freund würde neben dir sitzen und sagen: „Verdammt war das geil!““

Platz 2
„Was sind schon 20 Jahre? Schalke wartet seit über 50…“

Platz 1
„Papa, wann kommst Du endlich nach Hause?“

Ich selbst habe auch schon Knasterfahrung. Vor drei Jahren hab ich die Chronik für den SV Listerscheid gefertigt. Dafür musste ich in den Knast, denn in der dortigen Turnhalle trainiert die Listerscheider Karnevalsgarde, die ich besucht habe. Die sind nicht kriminell, haben dort aber ihren Übungsraum. Genau in dem Moment, als sich die Tore der Anstalt öffneten, um mich wieder rauszulassen, fuhr ein Bekannter von mir am Knast vorbei. Sah bestimmt total geil aus. Zumindest aus seiner Sicht.

Und der nachstehende Dialog hat sich in der JVA Attendorn tatsächlich so zugetragen. Sagt zumindest mein Bekannter, der dort einsitzt….äh arbeitet.

Wärter: „Warum sitzen Sie bei uns?“

Gefangener: „Ich hab beim Auswärtsspiel von Schalke in Dortmund einen BVB-Assi umgehauen.“

Wärter: „Was? Welcher Richter hat sie denn verknackt? Von mir hätten sie nen Orden verdient…“

Fazit: Schön wars heute im Knast. Und Jungs: Papa ist bald wieder draußen…

(Mama, war nur Spaß!)

Hömma!

In unserer neuen Serie „Hömma“ lesen Sie kleine Erlebnisse von einem, der mit offenen Augen durch unsere Stadt geht und mit Freude und einem kleinen Augenzwinckern das Erlebte zu Papier bringt.

Druckprodukte aus der Druckerei von FREY PRINT + MEDIADas online Stadtmagazin „Attendorner Geschichten“ ist ebenso wie das Hochglanzmagazin für die Sauerländer Lebensart „WOLL – Rund um Biggesee u. Listersee“ aus dem Hause FREY PRINT + MEDIA GMBH – dem Druck- und Mediendienstleister mit mehreren Geschäftsfeldern, vom klassischen Print- bis zum Online-Bereich.

Vom Layout über Druck und Versand bis hin zum Auftritt in den Neuen Medien – wir bieten Ihnen ein individuelles, maßgeschneidertes Komplettpaket.

Hier zählt unsere Erfahrung: seit mehr als 110 Jahren in der Medienbranche!

Facebook Kommentare

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel