Ein toller Erfolg war der vom Rivius Gymnasium Attendorn in Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverband Attendorn initiierte Blutspendetermin im Schulgebäude am Westwall.

Zahlreiche Oberstufenschüler des Rivius Gymnasiums sowie einige Lehrkräfte inclusive Schulleiter Klaus Böckeler ließen sich den kostbaren Lebenssaft abzapfen. Dazu kamen einige Eltern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Attendorn. Die bekamen sogar „dienstfrei“ für die Zeit der Blutspende.

„Als ich von dieser bemerkenswerten Aktion des Rivius Gymnasiums hörte, habe ich meine Kolleginnen und Kollegen im Rathaus gebeten, sich an dieser lebensrettenden Sache zu beteiligen“, so Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke, der es sich zusammen mit Schulleiter Klaus Böckeler nicht nehmen ließ, sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Blutspendedienstes West aus Hagen, der tatkräftig vom DRK-Ortsverband Attendorn unter der Leitung von Susanne Hütte sowie dem Schulsanitätsdienst des Rivius Gymnasiums unterstützt wurde, zu machen.

blutspende rivius gymnasium attendorn
Bürgermeister Hilleke und Schulleiter Klaus Böckeler ließen es sich nicht nehmen und machten sich vor Ort ein Bild von der bemerkenswerten Blutspendeaktion im Rivius Gymnasium Attendorn.

Ein entscheidender Impuls für diese bemerkenswerte Aktion kam von Wolfgang Hunold-Schneider aus der Elternschaft des Rivius Gymnasiums. Da dessen Sohn selbst das Rivius Gymnasium besucht, reifte in ihm die Idee, eine Blutspendeaktion im Schulgebäude durchzuführen. Und die Bilanz kann sich sehen lassen. Unter den insgesamt 40 Blutspendern waren nicht weniger als 23 Erstspender. Die Oberstufenschüler ließen sich bereitwillig und ohne Angst ihr Blut abnehmen. Ein Schüler brachte es „frisch angezapft“ gekonnt auf den Punkt: „Es läuft hervorragend.“

Sehr zur Freude von Ellen Sonneborn-Harmann vom DRK-Blutspendedienst West aus Hagen. Die Einsatzleiterin war beeindruckt über das gelungene Zusammenspiel von Schule und Stadt. „Eine solche Resonanz hätten wir nicht erwartet. Es ist einfach toll, wie gut in Attendorn zusammengearbeitet wird.“

Nach diesem Erfolg steht für Schulleiter Klaus Böckeler vom Rivius Gymnasium fest: „Diese lebenswichtige Aktion werden wir an unserer Schule auf jeden Fall wiederholen!“

Weitere Informationen zum Thema Blutspenden finden Interessierte auf den Internetseiten www.blutspendedienst-west.de und www.drk-attendorn.de sowie über die kostenlose Hotline 0800/1194911.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here