Das in der heutigen Zeit Arbeitnehmer auf eine 25- oder 40- jährige Zugehörigkeit in einem Unternehmen zurückblicken können, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Dies betonte im Rahmen einer gemütlichen Zusammenkunft in der letzten Woche der Vorstandsvorsitzende Heinz-Jörg Reichmann, als es darum ging, Jubilare der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem auszuzeichnen. In einem festlichen Rahmen wurden dort vier Mitarbeiter für Ihre langjährige Arbeit geehrt.

Sparkasse ALK - Mitarbeiter geehrt
Das Bild zeigt (von links): Heinz-Jörg Reichmann (Vorsitzender des Vorstands), Werner Mareck, Mechthild Schäfers, Michael Sander, Marita Schlossmacher, Heribert Zeppenfeld, Bernd Schablowski (ab 1. Januar Mitglied des Vorstands), Günther Raatz

Für Ihre 25-jährige Treue zum Kreditinstitut erhielten Michael Sander, Mitarbeiter in der Abteilung Organisation sowie Marita Schlossmacher, Service-Mitarbeiterin im Kundencenter Ennest, eine Urkunde. Für stolze 40 Jahre, Werner Mareck, Service-Mitarbeiter im Kundencenter Bilstein und Mechthild Schäfers, Mitarbeiterin der Abteilung Kreditservice.

Heinz-Jörg Reichmann bedankte sich bei den Jubilaren für Ihr Engagement, Ihre Einsatzbereitschaft und Ihren Beitrag zum Erfolg und Weiterentwicklung der Sparkasse. Er betonte in diesem Zusammenhang, dass ein Unternehmen nicht auf den großen Erfahrungsschatz langjähriger Mitarbeiter verzichten kann.

Ihr Wissen um die Kunden und die betrieblichen Zusammenhänge sei gerade in Zeiten ständiger Entwicklung und Veränderung das Fundament, das Stabilität und Orientierung für junge Kollegen in deren beruflicher Laufbahn geben würde.

Gleichzeitig wurden in diesem Rahmen auch Heribert Zeppenfeld und Günther Raatz in den wohlverdienten Vorruhestand mit den besten Wünschen für die Zukunft verabschiedet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here