Bilder einer zerstörten Stadt - Heimatverein AttendornWie der Verein für Orts- und Heimatkunde auf seiner letzten Monatsversammlung mitteilte, sind noch begrenzt Broschüren zur Ausstellung: „Bilder einer zerstörten Stadt“, die noch bis Ende Februar 2011 im Seniorencentrum St. Liborius zu sehen ist, käuflich zu erwerben.

Sie zeigen nicht nur die ausgestellten Bilder sondern enthalten auch die Namen der Attendorner Kriegsgefallenen und der Toten des Bombenangriffs und des Explosionsunglückes und sind noch in der Ausstellung, aber auch im Süd-Sauerlandmuseum, der Geschäftsstelle des Vereins an der Hansastraße, bei den Attendorner Niederlassungen der Volksbank Bigge-Lenne e.G. und den Buchhandlungen Frey, Hintermeier und Hoffmann für den Preis von 6,50 € erhältlich.

Hier ein kleiner Einblick in den 74seitigen Ausstellungskatalog:

[issuu layout=http%3A%2F%2Fskin.issuu.com%2Fv%2Flight%2Flayout.xml showflipbtn=true logo=http%3A%2F%2Fwww.freymedia.de%2Fwp-content%2Fthemes%2Fcorporate-frey%2Fimages%2Ffrey%2Flogo_60_20.png logooffsetx=40 logooffsety=20 documentid=101112132825-e8863fcde5b14d3184f39d95ae03cdf5 docname=begleitheft_bomben_auf_attendorn username=freydruck loadinginfotext=Begleitheft%20-%20Bomben%20auf%20Attendorn showhtmllink=false tag=truemmer width=620 height=216 unit=px]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here