Krankenhaus St. Barbara Attendorn bietet Initialpflegekurse und Pflegetrainings an

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen, die in häuslicher Umgebung von ihren Familien betreut werden möchten, nimmt ständig zu. Um diese Familien in ihrer Verantwortung zu unterstützen, hat sich das Krankenhaus St. Barbara Attendorn einem Modellprojekt der AOK und der Universität Bielefeld angeschlossen. Ziel des Projektes ist es, die Angehörigen in der neuen Lebenssituation zu stärken und sie mit Pflegetechniken vertraut zu machen, die die häusliche Versorgung erleichtern.

„Neben dem Erlernen von pflegerischem Grundwissen und dem Umgang mit Pflegehilfsmitteln möchten wir die Angehörigen in unseren Initialpflegekursen dahingehend schulen, mit ihren eigenen Kräften und Ressourcen sinnvoll umzugehen, denn sonst besteht die Gefahr sich zu übernehmen und anschließend selbst krank zu werden“, so Pflegetrainerin Karin Simon. Da die Kurse in kleinen Gruppen stattfinden ist es möglich, sich untereinander auszutauschen und auf spezielle Fragen einzugehen.

Der Initialpflegekurs erstreckt sich über 3 Tage jeweils von 14 – 18 Uhr. Der erste Kurs findet am 05.11., 08.11. und 12.11.2010 im Krankenhaus St. Barbara Attendorn im Konferenzraum II statt.

Um sicher und gut vorbereitet die häusliche Pflege zu gestalten, bieten wir bereits im Krankenhaus individuelle Pflegetrainings am Krankenbett an. In den Trainings wird speziell auf die Wünsche der Angehörigen eingegangen, welche dann unter kompetenter Anleitung erlernt werden können.
„Wichtig ist es uns, den Patienten und die Angehörigen gleichermaßen in die Pflegetrainings mit einzubeziehen“, ergänzt Pflegetrainerin Anna Nowak. Bis 6 Wochen nach Krankenhausaufenthalt kommen wir gerne auch zu Ihnen nach Hause, um Sie dort zu schulen.

Die Teilnahme an den Pflegekursen sowie den Pflegetrainings ist für Mitglieder aller Krankenkassen kostenlos.

Wenn Sie Interesse haben am Initialpflegekurs teilzunehmen, können Sie sich bis zum 03.11.2010 verbindlich unter Tel.: 02722/602293 bei den Pflegetrainerinnen anmelden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here