DGB legt Auswertung zum Arbeitsmarktrisiko der Leiharbeitskräfte vor.

Im Kreis Olpe haben die Verleiher im vergangenen Jahr massiv Arbeitsplätze abgebaut. 820 Leiharbeitsverhältnisse bzw. 43 Prozent der Arbeitsplätze gingen in der Branche in nur zwölf Monaten verloren.

In der Wirtschaft des Kreises insgesamt gingen nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) hingegen 3,9 Prozent der sozialversicherten Jobs verloren. Das tatsächliche Entlassungsrisiko der Leiharbeitskräfte sei, so Sandra Grimm, DGB-Organisationssekretärin, sogar noch weit größer. Mehr hierzu in der Siegener Zeitung hier»

Hotline Zeitarbeit: Das Arbeitsministerium und die Gewerkschaften in Nordhrein-Westfalen wollen mit der Hotline Zeitarbeit die berechtigten Belange der Beschäftigten in der Zeitarbeitsbranche unterstützen. Alles über die Hotline erfahren Sie hier»

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here